Bootsangeln vor Fehmarn

Hier werden die Infos, Berichte, Bilder und Videos von den Bootstouren rund um Fehmarn zu sehen sein. Viel Spass beim Lesen und Schauen. Es geht auf Dorsch, Seelachs, Makrele und natürlich Meerforelle. Hierbei wird entweder mit der Spinnrute mit möglichst leichtem Gerät vom treibenden Boot gefischt oder aber auch mit einem Wobbler bis ca. 12m Wassertiefe geschleppt, wobei das eher die passivere Art des Fischens ist.

BOOTS ANGELN FEHMARN

21. April 2018

Heute sollte es nur auf MEERFORELLE gehen, das Wetter und der Wind waren Gut. Dazu haben wir uns  , ( Harald , Kelly ) ein Boot von Beelitz Boot , Fehmarnsund , gemietet. Um den Westwind auszuweichen haben wir die Südstrecke unter Land bei Großenbrode gewählt. in 6-12 m , auf verschiedenen Wassertiefen haben wir die Köder angeboten.Kleine Dorsche waren so zahlreich , das wir die Köder mehr im Mittelwasser versetzt haben um nicht ständig die kleinen Dorsche zu haben.Dann kurz vor Ende der Tour , konnte Harald noch eine MEERFORELLE von fast 45 cm an den Haken bekommen, die wieder schwimmen durfte.

Bootstour 15.10.2017

 

Für heute war wenig Wind vorhergesagt, bis zum Mittag und das Boot musste auch aus dem Wasser. Also noch mal ne Tour wagen. Im Hafen sah alles noch so Gut aus, doch schon auf dem Weg zum offenen Wasser wurde die Sicht immer weniger, Nebel. Nach Vorsichtiger Fahrweise am ersten Halt angekommen, standen da schon welche, die das Wrack auch kannten, also weiter bis auf 18 m Wassertiefe, und schon der erste Wurf brachte Fisch. Die Drift war mit 1,3 Std/Km super und man konnte mit 35 gr. Fischen. Nach 2 std.war die Quote voll und ich machte mich wieder gemütlich auf den Heimweg, der Wind legte zu und der Nebel auch. Die Sichtweite wurde noch weniger und ohne GPS und Seekarte hätte man nicht gewusst wo Land bzw. die Hafeneinfahrt ist. So ist dann doch auch einer rechts vor der Einfahrt auf den Badestrand gestrandet!! Es werden immer wieder die Bedingungen an der See unterschätzt und die eigenen Fähigkeiten überschätzt.

 

>> siehe auch Artikel in der LN vom 16.10.2017 <<

 

Zum Nachmittag kam dann doch noch die Sonne durch.

 

Bootstour 14.10.2017

Die Wettervorhersage sagte nichts Gutes, aber man wollte ja nicht hören. Also raus, unter Land vor Großenbrode, der Wind von 4-6 Bft aus Süd-West, damit die Wellen nicht so unerträglich wurden. Auf 14 m wurden einige Kleine gefangen, sonst nichts. Also doch weiter weg vom Land, auf 20m , da waren die Wittlinge und auch kleine Dorsche. Also weiter suchen, auf 18 m kein Fisch, und die Welle machte uns ganz schön zu schaffen. Weiter um Staberhuk im schutz der Steilküste auf 12 m, am Docktor, ein guter Fisch aber auch hier die Welle. Die Versuche näher an Land in 8-10 Tiefe brachten nichts, so dass  wir uns auf den Weg in den Hafen machten und den Fisch nicht gefunden haben .

Bornholm ist wieder ON.....Bornholm ist wieder ON.....

unsere Sponsoren

Meerforellenköder

Ein neuer Testköder von TUWOB

Dr. Dusan Valihora

Meerforellen sterben im Hafen

>>> KLICK <<<

Meerforellen Dezember 2017

Take 2 ist online

>>> KLICK <<<

Unser Norwegen Video ist endlich online

>>> KLICK !!! <<<

Fangquoten 2018

 

Nach vielen Spekulationen und Hoffnungen einiger Unverbesserlicher, dass die Fangquoten 2018 wieder fallen, gab es nach langen Verhandlungen einige überraschende Ergebnisse! 

 

>Hier zum Bericht vom NDR

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Otto Gneist