Bornholm laufende Tour

Enttäuschungen sind nur ein Zeichen für zu hoch gesteckte Erwartungen. Kontrolliere Deine Erwartungen und lass sie geleitet sein von Bescheidenheit, so wirst Du Dich leichter freuen können.

Jörg Kinnert

hier geht's zur bisherigen Tour

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

18. Jan. 2018

 

 

Jörg und Stefan wollten heute weit im Süden starten. Bei dem Gequatsche im Auto hatten sie wohl die richtige Straße verpasst und sind dann doch über die halbe Insel gebrettert. Dabei mussten sie über die „Berge“ der Insel. Dort war eine Schneelandschaft, die sich über die Zentrale Insel zog. Vor einer Kreuzung wurde es dann etwas glatt und sie kamen, naja geradeso  rechtzeitig zum Stehen. Das Auto schob sich auf den 150m Bremsweg auch nur teilweise vorwärts über die Straße. Den Rest sind sie im Drift Modus über die Schneebedeckte Eisbahn gerutscht. Aber es war Jederzeit Alles unter Kontrolle. Einen Schaden an der Fahrbahnbegrenzung hätte es nicht gegeben, denn neben der Straße ging es direkt runter in den See.

Naja zum Angeln sind sie dann auch noch gekommen, wie gehabt auf der Suche nach Stellen ohne Kraut sind sie auch fündig geworden. Nur den Fisch haben sie nicht gefunden.

Irgendwann gegen Mittag trafen wir uns zwischen dem Westen und Süden auf der Insel. Was wir gemein hatten, war die erfolglose Suche nach dem Fisch.

Wir können es auch einfach nicht glauben, was hier passiert. Aber wir geben nicht auf. Wir würden natürlich auch lieber von guten Fängen berichten und warten jeden Tag auf gute Nachrichten.

Morgen werde ich wohl mit Dusan und dem Boot starten, mal sehen, ob uns nicht der Ein oder Andere Lachs an den Haken gehen möchte.

Und vielen Dank an Guenni für den Eintrag im Gästebuch. Solche Berichte freuen uns immer ganz besonders und motivieren uns auch in schlechten Zeiten jeden Abend einen Bericht zu verfassen. Das mit dem vorsichtigen beißen hatten wir auch schon im Dezember bemerkt. Man fühlt ein kurzes Haken, fast als ob der Haken an einem Stein kratzt. Dann haben wir den Blinker absinken lassen und „oft“ hat der Fisch dann erst zu gebissen. Derzeit beobachten wir auch, dass Fische nur bis unter die Rutenspitze hinterher schwimmen. Aber das haben wir sonst auch, nur haben wir dann auch noch etliche richtige Bisse gehabt. Deswegen fällt es jetzt wohl mehr auf.

  

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

17. Jan. 2018

 

 

Also entweder waren die letzten 7 Jahre extrem gut und es ist jetzt nur einfach  schlecht oder die letzten Jahre waren gut und es ist jetzt extrem  schlecht…. Es bleibt auf jeden Fall, dass es nicht läuft.

Auch wenn man langsam müde wird, jeden Tag dasselbe zu berichten, es ändert sich nichts an der Tatsache. Wir versuchen Alles, um an den Fisch zu kommen. Aber es will sich keiner zeigen. Egal was wir wo probieren, Fisch ist einfach nicht da.

Auch heute waren wieder richtig gute Bedingungen an den Küsten, wo wir noch vor einem Jahr drauf gesetzt hätten, dass es irgendwo immer Fisch gegeben hätte. Wir wären nicht Alle als Schneider nach Hause gekommen. Aber obwohl wir heute Alle insgesamt die halbe Insel befischt haben, nämlich überall dort, wo richtig gute Verhältnisse waren, bleibt die Pfanne wieder einmal leer.

Es zieht sich schon seit November und es ist noch keine Besserung in Sicht. Jeder hat so seine eigene Theorie und vielleicht ist es ja auch nicht nur ein Grund, der dazu führt, dass nichts beißen will.

 Wir stehen nur ratlos ganz hinten in der Kette und sehen die Fakten. Gerne würden wir etwas Anderes berichten. Es waren heute zumindest ein paar Nachläufer unterwegs und Jörg hatte eine farbige 60er gefangen. Aber das sind sonst Dinge gewesen, über die wir sonst kaum berichtet hätten. Aber das sind fangtechnisch derzeit unsere Highlights.

Am Abend haben wir uns dann dem Dänischen Nationalgericht hin gegeben und uns in der Burger Bude ein paar Burger mit Pommes gegönnt. Die wirken ähnlich wie Schokolade, Heilung für die Seele J

Auch morgen werden wir es wieder versuchen, auch wieder unter guten Bedingungen. Wenn der Fisch zurück kehrt, werden wir da sein, solange es in unsere Zeit hier auf der Insel passiert.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

16. Jan. 2018

 

 

Noch bevor die Augen offen waren, bemerkte ich, dass da draußen was nicht stimmt…..S C H N E E ! und das nicht zu knapp. Sicher kein Meter Schnee, aber doch so einige cm, die die Fahrt auf der Straße sagen wir mal interessant machte.

Allerdings muss man auch sagen, dass die Räumdienste hier zügig ihre Arbeit machen.

Ab heute sind ja die Sperrgebiete wieder frei gegeben und so kann man trotz des Sturmes aus Süd an einigen viel versprechenden Stellen fischen.

Jörg und Stefan sind gleich Richtung Ostküste, um die frisch gewonnene Freiheit zu genießen. Stefan schnappte sich gleich den beleibten Platz auf der Mole und konnte 2 Bisse nicht bis zum Ende bringen. Der Däne, der sich an ihn ran schlich und, naja sagen wir mal bis auf grenzwertigem Abstand näher kam, machte das dann schon besser. Er konnte gleich bei seinem 2. Wurf Richtung Stefan eine schöne Forelle fangen. Er war dann auf Stefans Gutmütigkeit angewiesen, weil er mit dem Fisch am Haken einmal um die Mole musste, aber das gehört natürlich zum guten Ton.

Die Temperaturen stiegen dann langsam an, und der Schnee zog sich immer weiter zurück. Weitere Versuche brachten bei den Beiden keine Fische mehr, die man hätte mitnehmen können.

Ich war heute mit Dusan unterwegs. Wir starteten auch im Osten und auch uns zog es im Laufe des Tages Richtung Süden. Auf dem Weg dorthin haben wir ein paar Buchten mit genommen aber der Erfolg blieb bis zum letzten Wurf aus. Also einschließlich des letzten Wurfes.

Der Wind hat bereits in den Westen gedreht, wo er auch morgen her kommen soll. Eigentlich eine gute Richtung. Aber es läuft nicht und somit kann auch Keiner sagen, was denn jetzt das Beste wäre. Ob man morgen nun im Wind startet oder im Osten auf „ALTE WELLE“ hofft… die Entscheidung wird morgen getroffen. Hoffentlich mal die Richtige.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

15. Jan. 2018

Heute sollte "mal" wieder Sturm kommen, aus Süd. Und wenn der Sturm sagt er kommt, dann kommt er auch. Ich habe mich mal aus dem Tagesgeschehen raus gehalten heute. Jörg und Stefan starteten an der Süd- West Küste und näherten sich dem Wind langsam an. Die Bedigungen waren sehr gut, so schien es zumindest vom Strand aus. Der Wasserstand lag bei ca. 0 vielleicht auch weniger. Das kann man nach so langem hohen bis mega hohem Stand gar nichtmehr sagen. Auf jeden Fall kamen Steine wieder zum Vorschein, dieman lange nicht gesehen hat.

Die Fische hielten es wohl für nicht so gut und blieben den Stellen fern. 

Je weiter sie Richtung Süden kamen,desto höher wurden die Wellen und der Wind wurde immer eisiger.

Also entschlossen sie sich auf die Ostseite, also aus dem Wind zu fahren, wo noch Bewegung im Wasser ist.

Ein Versuch zur Salene Buchtrunter zu fahren musste auf halber Strecke abgebrochen werden, da der letzte steile Strecke eine Eisschicht bildete, da wärensie mit keinem Auto wieder hoch gekommen. An den Spuren links und rechts der Straße konnte man sehen, dass dort schon mehr Leute schwer gekämpft haben. Scheinbar mit schwerem Gerät.

Also ging es weiter etwas Richtung Süden, den Wind im Blick. Auf der Strecke hatte stand zumindest Stefan einmal im Glück. Er hatte eine Stelle mit Grönländern erwischt, wobei zumindest Eine zum Mitnehmen gut war. Ansonsten blieben sie ohne Fischkontakt. Und bei den eisigen Temperaturen beschlossen sie, den Tag frühzeitig zu beenden. 

Von Dusan hörte ich, dass er im Norden 2 gefärbte Fische landen konnte, die slebstredend released wurden. 

Morgen hält derSturm erst noch an, bevor er wohl auf Süd-West dreht und mit 5 Bft noch "angenehm" daher kommt.

Außerdem werden morgen die Sperrgebiete wieder frei sein, wobei sich vorallem im Osten viel mehr Möglichkeiten bieten werden.

Wir freuen uns schon darauf, einige Stellen wieder beangeln zu dürfen. Außerdem sind die Ausweichmöglichkeiten adurch enorm erhöht.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

14. Jan. 2018

Heute früh erstmal die " NEUEN ALTEN " Jörg ,Stefan und Fam.  begrüßt, und die Lage besprochen. Dann bin ich rüber auf die Nord-Ostseite entgegengesetzt von Gestern. Der Ost Wind eisigkalt, gefühlte Minus 9 Grad, der Wind immer noch Ost bis 5 Bft. Heute nur mit Fliege gefischt, um keinen FALSCHEN Köder zu haben !! Die Bedingungen überall ,GUT, und doch nicht einen Biss. Die Temperaturen  wurde immer kälter, die Rolle und Rute sowie die Bekleidung hatten Eis angesetzt. In der Hoffnung, dass es auf der Südseite  wärmer ist, verlasse ich die Ostseite. Doch der Wind hat zugelegt , im Wasser treibt schon Kraut und ständig ist alles eingefroren. Meine SMS an Jörg, der noch irgendwo unterwegs ist, heißt " Abbruch wegen Eis und Fischmangel ". Feierabend für heute. Dusan ist immer noch auf der Jagt nach seinem LACHS, hat das aber nach ein paar Stunden erfolglos abgebrochen und wieder sehr erfolgreich auf Dorsch umgeschwenkt. 

Jörg hat sich etwas zeitlich versetzt zu mir die Ostküste runter geangelt. Als wir telefonierten, musste er feststellen, dass er da fischte, wo gerade 5 Mann erfolglos weg gefahren waren. Aber so ist das sicherlich öfter, dass man solche Stellen befischt. Und in GUTEN Zeiten fängt man dann auch trotzdem was. Aber wie Jörg meinte: "Die guten Zeiten sind wohl vorbei, oder machen zumindest eine Pause, die keiner will!" An seiner letzten Staition für heute, konnte er eine Forelle kurz vorm Kescher nicht überreden "rein" zu springen und so verabschiedete sich die 45er vorzeitig.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

13. Jan. 2018

Immer noch Ostwind, und der ist gefühlt minus 8 Grad. Dusan hat sich heute nochmal für das Boot entschieden, und ich wollte sehen wie das Wasser nach 4 Tagen Ostwind aussieht. Nachdem Dusan 4 Std. auf sein Fisch, den Lachs, gefischt und geschleppt hat, ohne Erfolg ist er wieder zum Dorschangeln übergegangen und hatte auf der Nordseite Erfolg. Ich dagegen bin auf die Südseite und war doch erstaunt, dass kein Kraut im Wasser war, alles sauber. Versuche es auf den Stellen, die doch so erfolgreich aussahen, waren fischleer. Die Ostseite, auch hier beste Bedingungen, ohne Biss. Auch nach Wechsel auf Fliege, es wollte einfach nichts an den Haken gehen. Sogar der Wechsel an die Nordost-seite, bis in die Dunkelheit hineingefischt, war ohne einen Biss. Gedanken machen sich breit: " mach ich noch alles richtig??" Selbstzweifel kommen auf!! Die Wassertemperatur liegt immer noch bei 5 Grad , wenn das so ist, ein Versuch morgen nochmal, an den selben Stellen. Und dann sind  ja auch schon Jörg und Stefan da, die entweder meine Selbstzweifel bestädigen oder nehmen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

12. Jan. 2018

Der Wind kommt weiter aus  derselben Richtung und kommt mit derselben  Stärke, so dass wir heute noch einen Versuch gestartet haben und sind mit den Boot auf der Westseite raus. Wir haben gleich mit dem Schleppen angefangen, aber vorher haben wir noch dem Fischer zugeschaut, wie er die Langliene mit bis 300 Haken auslegt. Wir haben vor Hasle Riff angefangen und haben uns bis auf 3m Wassertiefe ans Riff herangetraut und abgefischt. Danach sind wir mit dem Schleppen weitergefahren bis Sorthat, leider diesmal ohne Kontakte. Die letzten Stunden haben wir  dann auf  Dorsch gefischt und konnten Dorsche bis 65 cm fangen, aber es war Verlustreich, weil wir an einer Unterwasserfelsenkante von 26 m auf 18m gefischt haben. Morgen geht es dann wieder an den Versuch eine MEERFORELLE zu fangen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

11. Jan. 2018

Wie schon geplant, sind wir heute mit dem Boot raus. Der Wind kommt immer noch aus mit Ost 4-5 Bft, also haben wir uns auf die Westseite rausgetraut. Gleich hinterm Hafen waren wir auf 25m Tiefe bei einer Wassertemperatur von 5 Grad,der Wind war gefühlte minus 3 Grad, der Himmel grau in grau dafür ohne Regen. Die Dorsche waren hier alle bei 45 cm , für uns zu klein, also bauten wir um auf Schleppen und versuchten unser Glück auf Lachs und Meerforellen. Von Hasle über Sorthat, Hvide Odde bis vor Rønne Hafen. Immer schön auf Abstand zu den Riffs.Dabei konnte Dusan zwei Bisse nicht bis zum Ende ausführen, da Aussteiger, und wir konnten aus nicht sagen welche Fischart eingestigen ist, Lachs oder Meerforelle. Nach 3 Std. Schleppen wollten wir es noch mal auf Dorsch versuchen, und da ich ja schon mal auf Testfahrt hier draussen war, hatte ich schon einige Stellen. So hatten wir dann auf 23-27m Glück und haben bis 60 cm Dorsche fangen können. Da jetzt die Begrenzung auf 3 Stk. festgelegt ist hatten wir unser Essen zusammen und machten uns vor Einbruch der Dunkelheit wieder in den Hafen von Hasle zurück. Morgen wollen wir es nochmal Versuchen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

10. Jan. 2018

Der Wind hat sich auf 6 Bft abgeschwächt kommt aber immer noch aus der selben Richtung. Und der Tag ist wieder wie immer, Tiefgrau mit Regen mit gefühlten minus 4 Grad, dachte schon nach den letzten Tagen mit der Sonne, es wird Frühling. Dusan hat schon einige Strände abgefischt, bevor wir uns auf der Südostseite treffen. Das Wasser auf der ganzen Westseite durch den anhaltenden Wind  verschmutzt und mit Kraut versetzt, so auch auf der Südostseite. Jetzt müssen erstmal Stellen gefunden werden die beangelbar sind, also weiter hoch Richtung Svaneke. Hier sind mächtige Wellen aber das Wasser sauber. Aber alle Versuche Fisch an den Haken zu bekommen, sind Erfolglos. Und obwohl wir schon mit dem Wasser vor uns zu kämpfen haben kommt es dann auch noch von oben. Es ist 15 Uhr 30 und schon fast dunkel, so beschließen wir für heute aufzuhören und treffen uns bei mir zum Lachscremsuppe Essen und den Tag abzuschließen. Natürlich  nicht ohne Neue Pläne für morgen zu treffen, auch wenn der Wind weiter aus Osten kommt, wollen wir es auf der Westseite mit dem Boot versuchen ,, VERSUCHEN " .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

9. Jan. 2018

Dusan habe ich heute morgen zu seiner Ankunft zum Frühstück erstmal zur Motivtion  frische kaltgeräucherte Meerforelle und gebeitzter Graved "Lachs" angeboten. Nach ausgiebigem Frühstück und Gespräche fürs nächste Lachsschleppen, bereitete ich die Lachscremsuppe vor, und Dusan fuhr in den Norden. Da der Wind aus Südost kam machte ich mich auf diesen Weg. Noch war er bei 4 Bft, sollte aber bald auf 9 hochgehen. Auf der Südostseite bis hoch nach Svaneke durch die Felsen und Buchten, bis der Wind so heftig wurde, dass ich abgebrochen habe. Ich konnte einen Biss verzeichnen, mit einem Fisch von ca.4 bis 5 kg, der aber noch nicht in seiner Silbernen Schönheit war. Somit ist er wieder in sein Element zurück gelassen worden. Das war bei mir Alles, auch Dusan konnte aus dem Norden nichts vermelden.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

8. Jan. 2018

Vom Wind ist alles abhänig, ob du erfolgreich bist oder wieder als Schneider nach Hause gehst. So auch heute , das Wetter wieder mal ein Traum, wie zum Frühling. Doch wenn die Sonne weg war, war es Eisig kalt auch ohne Wind. Also so wie gestern, das Wasser nur leicht bewegt. Egal wo man hin wollte, es war überall gleich, so dass ich auf der Westseite geblieben bin und mal wieder meinen "Langen Strand" abgefischt habe. 3km hin  3 km zurück, kein Biss. Wechsel zum Riff, auch hier keine Strömung, aber ein Versuch kann nicht schaden, und das Wetter ist schön, also 2km hin und 2 km zurück , kein Biss. Der Tag geht auch schon wieder zu neige, also höre ich auf. Meine Nachrechnungen haben ergeben, dass ich ca. 3,5 Tage für einen Fisch geangelt habe. Was für ein Durchschnitt, das schlechteste Ergebnis meiner Bornholm Laufbahn, aber so ist Angeln  und man kann die Schuld auch immer Einen geben. Ich meine, es sind die Robben, die sich hier sehr vermehrt haben. Morgen kommt Dusan und am WE Jörg mit Stephan und Anhang, dann greifen wir wieder richtig an .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

7. Jan. 2018

Ein Frühlingshafter Traumtag, nach der durchfrosteten Nacht, minus 7 Grad und fast kein Wind. Das heute passte ja gar nicht  zum letzten Durchgang des "Kystcap". Der wenige Ostwind, der dann auf Nord-West drehte bei strahlender Sonne, entweder man wählte ein Angelplatz und fischt dort bis ein Fisch vorbeikommt, oder man fährt dem Wind hinterher und versucht es an den bestmöglichen Stellen. Ich habe mich für den Wind hinterherfahren entschieden und dabei Topstellen bei besten Bedingungen befischt. Angefangen in Ypnastet über OTTOs Eck, Jörgs Bucht und Stepahns Berg, rüber zur Nordseite bis Levka, ohne auch nur einen Biss zu haben!!! Bei der Wertung wurden auch nur 6 Fische abgegeben. Wenn man das zusammenrechnet wurden bei 5 Durchgängen von 560 Anglern 40 Fische gefangen!!! Was stimmt nicht,so wenig wurde noch nie gefangen. Werde  mich mal morgen die Mühe machen die gefangenen Dezemberfische auszuwerten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

6. Jan. 2018

Das Wetter passte zum Bootsangeln sehr Gut. Deid langem mal wieder fast ohne Wind.So haben wir uns, Per und ich, heute Morgen im Hafen von Hasle getroffen und alle Vorbereitungen  fürs Lachs-Schleppen und Dorsche Pilken getroffen. Hinter der Hafenausfahrt, 25 m Tiefe, gleich die ersten Dorsche, aber alle zu klein,weiter zum U-Bootwarck in 40m Tiefe, hier war das Wasser 5,5 Grad. Nach einigen Versuchen ohne Hänger haben wir mit dem Schleppen auf 20 m angefangen und bis auf 50 m Tiefe einige Km abgefischt, leider ohne Erfolg. Der leichte Dauerregen machte sich dann doch mit Kälte bemerkbar, und da man auf dem Boot sich nicht warmlaufen kann, wurde noch ne Jacke , Handschuhe und Mütze angezogen. So um die 100 km haben wir heute zurückgelegt, mit beeindruckenden Bildern von der Nordspitze von der Wasserseite aus .Zum Schluß noch konnte Per ein Dorsch in 40m Tiefe bezwingen,der für die Pfanne gut war , auch wenn ihm ein Auge fehlte. Morgen der letzte durchgang , Kystcap ,und dann für 12 Std . Wind aus Ost!! Mal sehn was das wird.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

5. Jan. 2018

Der Wind war heute mal was ganz besonderes, im Norden kam er aus Ost mit 2 Bft, im Westen mit 4 Bft und im Süden mit 7 Bft, er hat sich einmal über der Insel gedreht. Also dahin wo Welle war und nicht zuviel Wind, und das Wasser einigermassen sauber. Der Dauerregen machte es auch nicht angenehmer bei diesem Wetter zu fischen. Aber es zwingt einen ja Keiner, nur die Leidenschaft am Meer und in der Natur zu sein. So habe ich dann mal wieder die Strecke, die auch Jörg schon mal gelaufen ist, abgefischt, 2km hin, den Regen immer schön ins Gesicht  und 2 km zurück. Ohne auch nur einen Kontakt zu haben. Am Auto erstmal ne Kaffepause, in der Zwischenzeit sind auch noch andere Angler eingetroffen und versuchen ihr Glück. Bevor ich den Platz wechsel, mache ich noch ein paar Würfe vom abgerissenen Steg, und schon der zweite Wurf brachte eine dicke 60 ziger. Die Brille beschlagen, Sicht eingeschränkt und der Fisch voll in der Strömung, versucht immer wieder unter den Steg zu kommen, die Kescherversuche schlagen alle Fehl , also muss ich ihn so an Land bringen, was dann auch geklappt hat. Ein Biss am ganzen Tag, dafür ein schöner Fisch von 2,3 Kg .  Ich beende diesen Tag weil ich noch Vorbereitungen für morgen zum Lachsangeln treffen muss, die Windvorhersage soll zum Bootsangeln gut sein.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

 4.Jan.2018

Der Traumtag, wenn das mal kein Trauma wird.!!Die Bedingungen ,da wo das Wasser zu befischen war , waren sehr Gut. Auf der Süd-Westseite ,wo gestern der Sturm jagte,war heute nicht zu Fischen, also hoch in den Norden.Gute Bedingungen waren da , aber kein Fisch. Auch der wechsel nach Westen brachte kein Fisch .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

1.Jan. bis 3. Jan . 2018

Zusammen fassung der letzten 3 Tage .Das Neue Jahr startet mit Sturm ,auf der Süd-Ostseite und ich kann nur ein Grönländer an den Haken bekommen.Der ;zweite" ist ein Traumwetter , Alte Welle , da wo wir sonst jede Wette gewonnen hätten das da Fisch ist , ist leider wieder mal eine Nullrunde.Gedanken machen sich breit , ich gehe in die 7 Woche ,fastTäglich am Wasser und konntenoch keine über 3 kg an den Haken bekommen. Der letzte Schmitt lag bei 10 Tagen für so ein Fisch.!!Heute dafür wieder volle Pulle , Sturn aus Süd-Ost , das wasser schon nach kurzer Zeit nicht mehr befischbar ,ausgewichen auf die Nord-Westseite ,da waren aber schon die Seerobben in den Buchten  hinter den Riffs, und für mich gabs nur ein Grönländer .Morgen wieder Traumwetter , Alte Welle, mal sehen wer eher da ist, die Robben oder ich .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

31.Dez. 2017

Der letzte Tag des Jahres, hart gekämpft, einige Km gelaufen und 5 Strände gefischt, von 1 Bft bis 8 Bft, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, mit Sonnenschein bis Hagelschauer. Nichts an den Haken bekommen, und doch war es einer der schönsten Tage des Jahres, immer der Leidenschaft, der Herausforderung verfallen mit der Natur und deren Bedingungen zu dieser Jahreszeit "EINS" zu sein, seine Sinne an der Schönheit des Meeres , und das tägliche Normale wieder als Wunder Erleben, was wir in der Hektik des Alltages nicht mehr sehen und fühlen .

Meerforellenköder

Meerforellen sterben im Hafen

>>> KLICK <<<

Meerforellen Dezember 2017

Take 2 ist online

>>> KLICK <<<

Bornholm ist ON

Unser Norwegen Video ist endlich online

>>> KLICK !!! <<<

Ein neuer Testköder von TUWOB

 

_______________________

 

 

Sponsoren

Der Sommer ist schon vorbei und die Planungen für das kommende Jahr sind im Gange oder schon gemacht. Leider ist die Webseite nicht kostenlos und so geht es wieder auf die Suche nach Leuten, die uns dabei unterstützen, die Seite am Leben zu halten. Also es wäre echt super, wenn ihr Euch wieder beteiligen würdet. Wir zählen auf Euch.

_______________________

 

Fangquoten 2018

 

Nach vielen Spekulationen und Hoffnungen einiger Unverbesserlicher, dass die Fangquoten 2018 wieder fallen, gab es nach langen Verhandlungen einige überraschende Ergebnisse! 

 

>Hier zum Bericht vom NDR

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Otto Gneist