Bornholm laufende Tour

Enttäuschungen sind nur ein Zeichen für zu hoch gesteckte Erwartungen. Kontrolliere Deine Erwartungen und lass sie geleitet sein von Bescheidenheit, so wirst Du Dich leichter freuen können.

Jörg Kinnert

hier geht's zur bisherigen Tour

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

27. März 2018

Letzter Tag vor Schneesturn der kommt. Dusan ist schwer erkrankt , er hat den LACHSVIRUS infiziert von den letzten Lachsen die er fangen konnte und den Bildern vom Melsted Lachs-Trollig, wo Lachse bis 17,4 Kg gefangen wurden . Also sind wir noch mal bis mittag , bevor der Sturm kommt raus , und haben es versucht , doch die Wellen waren schon so heftig das ein vernünftiges Schleppen nicht mehr ging und wir abgebrochen haben . Ich habe mich dann noch auf die Nord-Ostseite begeben und 2 Grönländer im Schneetreiben gefangen.Es wird Weiß und Kalt.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

26. März 2018

Heute mal wieder Wetter zum Lachs schleppen , und Dusan war wieder mal Erfolgreich. Bilder folgen morgen, da auch der letzte Tag zum Bootangeln , danach folgt Sturm.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

25. März 2018

Heute noch mehr Frühling wie gestern. Fisch bei mir keinen . Das Melsted-Lachs-Trolling ist in vollen gange und es werden Lachse bis 16 Kg gemeldet. Dafür ist das Wetter super.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

24. März 2018

Der Tag heute , die Osterurlauber sind da !!! die Strände voll !! Das Wetter , Frühling mit 2 Grad plus , Sonnenschein und kein Wind . Kein Fisch von meiner seite aus . Dusan hat beim Lachsschleppen ,eine Meerforelle und ein LACHS gefangen , leider noch keine Fotos , da er sein Telefon auf den Meeresgrund abgelegt hat !!

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

23. März 2018

Für viele heute der letzte Angeltag , und das bei Wind aus allen Richtungen mit 1 bis 2  Bft . Keine Welle , kein Fisch und auch Dusan der den ganzen Tag geschleppt hat, konnte nur eine Null angeben .Kutter und Küste , Rainer Korn ist schon heute gefahren. Das Doktoren Tean und auch das Team Werner verlassen morgen die Insel , dafür kommen dann wieder Neue,die über Ostern bleiben und ihr Glück versuchen werden.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

22.März 2018

Wind mit 5 Bft abnehmend auf 2 aus Süd-West, die Temperatur über den 0 punkt !! Keine Schneetreiben und keine Sonne !! Jeder versuchte sein Glück in und neben der Welle , von morgens bis Abend , Dusan ist dann Mittag noch mit den Boot raus auf Lachsschleppen, doch alle hatten an diesen Tag eine NULL zu verzeichnen. Am Abend bin ich der Einladung vom Team Werner gefolgt zum Leckeren Essen und Info austausch, Danke nochmals.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

21. März 2018

Der Wind aus West mit erstmal 3 Bft , das hat Dusan genutzt um sein Traum zu Fangen .So war es dann auch , ca.2 Sm vom Ufer in 30 m Tiefe konnte er den Lachs von ca.5 kg sicher landen, den über 10 kg hatte er nicht sauber in den Kescher bekommen , so das der Haken sich im Netz verfing und der Lachs zurück ins Wasser rutschte, weg aus der Traum vom zweiten Lachs an einen Tag.Dennoch war er zufrieden , das es überhaupt  geklappt hat und stolz mit Roter Flagge in den Hafen fahren konnte.Das Team Kutter und Küste konnte Lachse bis 12,5 kg sicher landen. Ich selber habe keine Zeit zum Angeln gehabt , musste mich um zu viele Sachen heute kümmern. Das Team Werner hatte mit den Bedingungen heute zu kämpfen.Zum Abend hatte ich noch Besuch vom Urgestein , ALEX , wo die Meerforellen , Robben und Kormorane zum Gespräch Nr. 1 gehörten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

20. März 2018

Wieder ist in der Nacht Schnee gefallen , der Wind auf Ost gegangen mit gefühlten 7 Grad minus . Karin ist wieder so weit das sie Fischen gehen kann ,das Doktoren Team hat heute eine Nullrunde , Dusan hat heute noch eine Probe mit den Seitenplaner gefahren, das Team Werne war wiedermal mit einer 63 ziger Erfolgreich , das Kutter und Küste Team konnte ich nicht erreichen.Jeder hat ein Teil der Insel abgefischt , das Wasser bei 1,5 grad, und die Steine am Ufer alle Glatt .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

19. März 2018

Heute hätte sich fast der Traum von Dusans Lachs erfüllt , nach Startschwierigkeiten konnte er dann heut morgen raus , zum Lachsschleppen.Der Wind war mit 2 Bft und um die 0 Grad gute voraussetzungen . Auf einer Tiefe von 30 m konnte er einen Lachs an den Haken bekommen , und der Drill war heftig , doch gewonnen hat der Lachs , er hat sich bei einer Luftdrehung vom Haken befreit. Den Traum so nah , und doch so fern !! Das Doktoren Team konnte bis 60 cm fangen , wobei die anderen zwei kein Biss hatten. Das Team Werner hat mal wieder im Fisch gestanden, und bis 62 cm gefangen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

18. März 2018

Erstmal noch ein Nachtrag ,von Steffen und Henning , danke für die Info und Bilder .

Der Sturm geht sein Ende entgegen , aber die Kälte bleibt noch , und in der Sonne ist es im Windschatten erträglich zu Angeln. Gefühlte minus 8 Grad , Wasserstand minus 25 cm und der ganze Uferbereich ist mit Eissteinen gepflastert. Das Riff vor meiner Haustür ist heute von Anglern überlaufen worden , aber so schnell wie sie da waren , waren sie auch wieder weg.Ich habe mich bis hinten in den Lufthaven durch geangelt ohne Kontakt . Die Treppe vom Lufthaven runter zum Wasser ist Lebensgeährlich geworden ,Unterspült und weggebrochen  !! Das Doktoren Team hatte es auf der Süd und Ostseite versucht , auch ohne Erfolg, Dusan konnte auch nichts Fangen , das Kutter und Küste Team hat auch zum Nachmittag aufgegeben , nur das Team Werner mit drei Neuen Leuten konnte zwei bis 60 cm Fangen . Dusan, und das Kutter und Küste Team  geht morgen zum Lachs Fischen raus.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

17. März 2018

Alles so wie gestern , nur noch Kälter !!Erst zum Mittag in der Sonne angefangen auf der Südseite , aber immer noch zu Kalt , die Rutenringe immer voll Eis.Nochmal wechsel nach Westen ,hier gehts , aber kein Fisch ist in Beißlaune.Also abbruch und auf morgen vorbereiten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

16. März 2018

Heute war es wiedermal ganz einfach , 8 Bft aus Ost mit gefühlten 14 Grad minus !! Zeitweise Schneetreiben und Sonnenschein. Man brauchte nur ein Platz finden wo die Rute nicht einfrieren, die Sonne wärmen konnte, und der Seitenwind noch erträglich war zum  Fischen.Hat man den Platz gefunden , dann lief es auch mit den Fischen . Das Doktoren Team hatte  zwei Ü 50 ziger , und das Team Werner auch gute Fische bis 3,2 Kg. Also morgen auf ein Neues mit den selben Bedingungen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

15. März 2018

Bevor den Wind richtig in fahrt gekommen ist auf der Ost seite, habe ich von der Südseite her mich ins Auge des Windes gefischt . Bis zum Mittag war der Wobbler von TOWOB die richtige Wahl , und brachte Blankes Silber, ab den nachmittag war mit 25 gr. Spiro / Fliege  die richtige Wahl, das Wasser und die Welle waren sauber. Dann aber wurde der Wind und die Wellen so mächtig das ich für heute die Angel in die Ecke stellte.Im Bärlauchwald habe ich dann die Jahresernte für Bärlauchpesto eingesammelt.Nartürlich habe ich auch noch Bilder von Wasserfall gemacht , da die Flüsse gut gefüllt sind.Das Team Werner war auch erfolgreich , das Doktoren Team musste sich mit 2 Fische zufrieden geben.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

14. März 2018

Der Ostwind mit seinen gefühlten minus 5 Grad , zeigte heute schon was in den nächsten Tagen auf uns zukommt. Kälte und viel Wind aus Ost .Das Doktoren Team machte sich gleich früh auf den Weg zur süd-Ostseite, wo sie auch erfolgreich waren , wechselten dann aber noch mal noch Osten und konnten da ihre Quote vollmachen . Das Team Werner konnte heute an einen einmal das Seepferdchen  verleihen und eine Stolze 67 ziger vermelden , auch dort waren alle am Fisch, und zufrieden am Abend. Dusan und ich versuchten es auf der Nord-Ostseite , am anfang mit mässigen Erfolg , was sich aber nach einen Platzwechsel für Dusan änderte.Was das Kutter und Küste Team heute erreichte ist mir noch nicht übermittelt worden .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS  ANGELN

13. März 2018

Regen ,Regen und warm war es grade auch nicht. Dusan ist seinen Traum hinterher , den Lachs , mit den Boot draussen. Das Doktoren Team , warte noch auf die Bilder , konnte dann zum Mittag den Fisch im Norden  finden und auch Fangen, schöne Ü 3 Kg . Das Team Werner , steht schon seid drei Tagen im Fisch, so auch heute mit 3 Schönen Fischen. Rainer und sein Begleiter ( Kutter und Küste) haben dann heute das erstemal gelegenheit gehabt sich von der Kampfkraft der Bornholmer Meerforelle  zu überzeugen , und die ersten Fotos sind im Kasten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

12. März 2018

Der Wind war mit 3 Bft und einer Temperatur von 3 Grad schon Frühlingshaft. Dusan musste heute eine Angelpause einlegen , Karin geht es immer noch nicht besser mit ihrer Grippe, und der Wasserstand ist immer noch bei minus. Das Kölner Team das ich heute morgen an der Südseite getroffen habe, waren noch nicht so erfolgreich wie die Brüder aus Erlangen, die eine Fette 70 ziger auf Fliege bekommen haben. Das Team Werner konnte an den beiden Tagen mit Guten Fisch nach Hause gehen , das Doktoren Team war dagegen immer noch auf der Suche nach den Fisch , so wie das Polen Team mit den Fliegenruten. Am späten Nachmittag traf ich dann Rainer Korn von Kutter und Küste ,( sie wollen einen Bericht über Bornholm verfassen, Ausgabe gebe ich noch bekannt ), und wir  fischten noch auf der Nord-Ost seite , leider ohne den gewünschten Erfolg. Morgen mal der Wind aus einer anderen Richtung .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

11. März 2018

Die Schneeschmelze hat eingesetzt, und die Flüsse wieder gefüllt, somit wird ab morgen an allen Einmündungen wieder schmutzig braunes Wasser sein. Ich hab mich heute für die Ostseite, so wie viele Andere auch entschieden. Bei der Überquerung der Insel sind wir in dichten Nebel geraten, der auch den ganzen Tag blieb. Dusan konnte eine Gute an seinen Haken bekommen, für mich bleiben heute nur Absteiger über, bis 75 cm, die alle wieder schwimmen. So viele Absteiger auf einen Tag war schon lange nicht mehr. An einigen Angelstellen war es so voll, dass schon wieder der Angeldruck so hoch wurde dass ich von diesen mich einfach entfernte,  auch wenn dort Fisch gefangen wurde. Das Doktoren Team ist auch angekommen, Dusan geht es soweit gut, nach dem Sturz ins Wasser von gestern. Einen Dank auch an das Team von Werner, die  heute auch schon Erfolgreich am Wasser waren, und ihre  Bilder zur Verfügung gestellt haben.

Karin  konnte heute noch nicht ans Wasser, da sie sich eine Grippe eingefangen hat, Gute Besserung. Heute war auch der Bornholmer Firmen-Cup, mal sehen was da rausgekommen ist .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

10. März 2018

Dusans Traum vom Lachs wieder ein Stück näher gekommen. Da heute das Wetter zum Bootsangeln mal wieder nach langer Zeit gut war und der Hafen eisfrei, haben wir den Tag auf dem Wasser verbracht. Das Lachsschleppen hat nach 5 Std. keinen Fisch gebracht  so dass wir die letzten Stunden auf Dorsch geangelt haben, unter den wachsamen Augen einer Kegelrobbe, die nur darauf gewartet hat dass wir einen Fisch hochziehen, und uns nicht von der Seite weichen wollte. Doch bis zum Abend haben wir die Quote noch hinbekommen. Zum Abschluß, beim Boot fest machen ist Dusan noch vom Steg ins Wasser gefallen , die Rettung war nicht so einfach, aber Alles, bis auf Hautabschürfungen und Prellung am Handgelenk, ist noch mal gut gegangen. Heute sind dann mal ebend noch mal 25 Angler auf die Insel gekommen, das ist das was ich weiß, vieleicht auch mehr. Morgen kommt das Doktoren-Team aus der Slowakei.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

9. März 2018

Ja, immer wieder Schneeregen und Schneetreiben,mit 5-7 Bft aus Süd-West bis Nord-West. Das Wasser immer noch nicht da, Vorteil und Nachteil.  Die Luft 1 Grad Plus und gefühlte minus 5. Die Steine am Wasser sind glatt und teilweise überfroren, jeder Schritt ist mit Vorsicht zu machen. Auch heute haben wir fünf Strände befischt, vier im Wind von West bis Nord, und einen ablandig in Nordosten, leider eine Nullrunde. Wobbler, Fliege, Blinker keiner konnte Fisch an den Haken bringen. Na ja, es soll ja alles besser werden, ab morgen, da kommen SIE alle die bis jetzt hinter dem Ofen gewartet haben und sich hier mal ebend schnell eine Fette Meerforelle schnappen wollen. Aber keiner hat mit so einem Wetter und Temperatursturz des Wassers gerechnet. Ich würde mich freuen, wenn sich mal Einige mit ihren Erfolgen und Enttäuschungen, Erfahrungen die sie auf Bornholm gemacht haben, melden würden, mit Fotos, die wir dann hier mit einbauen könnten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

8. März 2018

Die Zeit läuft in 35 Tag ab , dann ist die Saison 2017 / 2018 für mich in Bornholm zu Ende, und es geht wieder nach Fehmarn. Die Erfolge sind in den letzten 115 Tagen , die ich bis jetzt bei jedem Wetter ( fast bei jeden ) und allen Bedingungen gefischt habe, sehr erschreckend, kein vergleich zu den anderen Jahren. Die Fischer, hier machen immer mehr Aufstand, wegen der Robben, die ihre Fische in den Netzen zerfressen, es sind zu viele geworden. So haben wir heute bei besten Bedingungen an vier Topstränden, keinen Biss verzeichen können. Dusan enttäuscht, und am Samstag wird es richtig voll auf der Insel. Dafür wird das Wetter besser, so wie sie es sich alle gewünscht haben, wollen nur hoffen dass es mit der Fischerei auch besser wird. Für uns steht am Samstag das Lachsangeln an, wenn der Wind so bleibt wie vorhergesagt.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

7. März 2018

Schneeregen !! dabei 1 grad plus bis minus 5 Grad, eisiger Ostwind mit 5 Bft, Wasserstand immer noch minus 20 cm. Dusan ist heute gut angekommen, und ich  habe mich mit ihm  das erste Mal seid dem Schneefall auf die Nord-Ostseite gewagt, da liegen immer noch Massen von Schneebergen. An der ersten Angelstelle war das Waser sauber und der Wind leicht von rechts, aber nichts. Weiter in den Osten, die Wellen wurden immer stärker und der Wind hat seine Kraft behalten, entgegen der Vorhersage. Bei diesem Wetter haben wir nur zwei Angler aus Deutschland getroffen, die auch ohne Fisch waren, wie wir. Und schon war der Tag wieder um, nachdem wir zusammen die leckere MEERFORELLEN Cremesuppe verspeißt haben ist Dusan erstmal schlafen gegangen, denn morgen ist alles wieder neu, der Wind dreht sich auf Süd-West mit 5 Bft. Mal schaun was wir machen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

6. März 2018

Die Sonne geht im Osten auf , also da hin heute morgen, der 3er Wind  noch auf Süd, Wasserstand immer noch weit im minus. Die Sonne wärmt schon heftig, zu dick angezogen, der Parkpltz liegt einige Hundert Meter hinter mir , noch immer sind Wege oder Straßen zum Wasser hin nicht gefahrlos befahrbar. Die Buchten sehen gut aus,  aber kein Fisch, also Wechsel mehr nach Süd-Osten,  da ist wie bei besten Zeiten alles Voll, 9 Angler, ich fahre weiter, auch in Bro  5 Angler, versuche es am Riff, ohne Biss. Der Wind kommt nicht so richtig in gang, also zurück auf die Ostseite auflandig, das was da ist 3 Bft, das Klettern in den Felsen ist nicht ohne, jeder Schritt sollte gut überlegt sein, wer weiß was unter dem Schnee für eine Felsspalte ist, aber ich Fische alleine. Die Sonne wandert immer weiter nach westen, also versuche ich es noch mal im Süd-Westen, ablandig . Doch auch hier sind schon vier Fliegenfischer, und keine Welle. Drei sind weiter hinten und der letzte angelt vor mir her, im grossen Abstand fische ich hinter ihm, und weit draußen , wo er mit der Fliege nicht hingekommen ist, bekomme ich eine auf den Wobbler, die ich sicher landen kann. 1,650 Kg und 53 cm, die nächsten 2 Stunden bleiben ohne Biss. Das Abendessen ist gesichert, und es wird eine Köstliche Fischsuppe zubereitet .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

5. März 2018

Frühling im Anflug, kein Schneefall mehr und nur noch gefühlte 8 Grad minus. Heute mal ablandig gefischt, in der Hoffnung, dass das kalte Oberflächen Wasser weggedrückt wird und das "warme" Wasser von Unten nachströmt. Das brachte in der Bucht von Rønne gleich zwei Kleine so um 40 cm, und ich war auch nicht alleine da, Norweger und Schweden teilten sich die Plätze  und versuchten es  mit der Fliege. Es war einfach auch schön heute, durch den Wald mit dem unberührten Schnee zu den Angelstellen zu kommen. Das Riff hinten brachte aber auch nicht das erhoffte, also Wechsel weiter westlich, auch hier Fliegenfischer, und es war kein Wasser da, so dass man weit hinaus gehen konnte . Da die Welle klein war, konnte ich einige Meter nach draußen  und somit auch weiter Werfen. Die Uhr zeigte schon 17 uhr und es sollte gleich Schluß sein. Mein Wobbler mit 14 gr machte einige Gute Meter, und nach drei Kurbel umdrehungen, Hänger, dachte ich, doch dann kam Bewegung in die Rute, eine gefühlte Ewigkeit bis sie im Kescher war. Voller zufriedenheit machte ich mich auf den Heimweg, und konnte wieder nach langer Zeit eine Ü 70 auf meinen Block schreiben. Sie wurde dann auch gleich zu Graved Lachs verarbeitet. 71 cm und 4,050 Kg für die Jahreszeit ein gutes Gewicht.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

4. März 2018

Das mit dem Lachsangeln hat sich ja erstmal erledigt, bis es mit den Temperaturen wieder bergauf geht. Und wenn jeder Tag Fisch bringen würde wäre es auch langweilig. Die Vorhersage mit Wind war heute nicht so perfekt, er sollte auf Südost mit 3 Bft anfangen und dann auf 5 Bft ansteigen, also habe ich auf der Ostseite die Alte Welle gesucht, die nicht vorhanden war. Der Wasserstand heute weit im Minus, die Temperatur bei minus 10 Gard gefühlt, die Wassertemperatur bei 1,5 Grad, also nicht berauschend. Auch heute viele Angler getroffen und gesprochen, keiner von denen hat mit so ein em Wintereinbruch zu dieser Jahreszeit gerechnet, sonst wären Sie später gekommen, aber nun sind sie mal hier und müssen sich mit den Gegebenheiten abfinden. Zwei Angler waren schon zum Mittag so voll, dass sie sich in den Schnee zum Schlafen gelegt haben !!! Bei den Temperaturen , verantwortungslos !! Da ich die Alte Welle nicht gefunden habe, Wechsel nach Süd-Osten, da war es schweinekalt aber zum Glück war jetzt die Sonne da, so dass die Rute fast eisfrei blieb. Es war teilweise viel kleines Kraut im Wasser durch den niedrigen Wasserstand, Fisch konnte ich bis auf einen Absteiger der noch gezeichnet war, Nichts an den Haken bekommen .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

3. März 2018

Immer noch Schneefall und Ostwind, zwischen den Schneetreiben auch mal Sonnenschein. Es müssen die Frühjahrsangler hinter ihren Ofen vorgekommen sein, nur mit dem Wetter hatten sie bei der Buchung nicht mehr gerechnet, ich zählte heute an 4 Stränden 18 Angler. Die Straßen werden wieder besser befahrbar, aber das Abstellen ist immer noch ein Problem. Wie gesagt ,ich muss mich auch wieder an andere Angler gewöhnen, da ich die letzten Monate fast alleine unterwegs war an den Stränden. So war die erste Stelle schon besetzt, weiter nach Süden, auch schon voll. In den Wind wollte ich heute nicht, da es keine Besserung gegenüber gestern gab, also wieder zurück. Es war schon nachmittag, da ich heut morgen erstmal beim Boot war, und es Eisfrei gemacht habe, waren auch schon hier 4 Angler, die alle  im Schongebiet gefischt haben. Schön durch den unberührten Schnee den Strand abgefischt, ein Schneeengel im Pulverschnee hinterlassen. Auch am Riff hatte ich heute kein Glück, so dass es ohne Fisch heute nach Hause ging.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

2. März 2018

Wir sind bei 60 cm Schnee angekommen, der Wind weiterhin mit 5-6 Bft aus Ost, gefühlte Temperatur Minus 14 Grad. Die Hauptstraßen sind befahrbar ,aber die Wege zum Wasser nur teilweise geräumt, und wenn sie befahrbar sind, ist immer noch nicht klar wo du das Auto hinstellen kannst. Ich versuche es auf der Ostseite, die Fahrt dahin dauert doppelt so lange, nachdem ich ein Platz für das Auto gefunden habe geht es zu Fuß durch den knietiefen Schnee zum Wasser. Das Wasser ist sauber und beangelbar, der Wind und die Kälte schneidet  dir ins Gesicht, die Angelrolle und Rute gut eingeölt, damit das Wasser kein halt findet, doch das Spritzwasser ist so viel das ich dort aufgeben muss. Ich gebe mich auf der Ostseite geschlagen und wechsel nach Süd, doch dort ist der Wind zuviel von Links und ich fahre wieder Richtung Südwest. Parkplatz gefunden, nur 700m zum Wasser, was für ein Glück. Auf dem Parkplatz treffe ich dann noch  Björn, Simon, Sebastian und Thomas muss das Bett hüten, wir machen Erfahrungsaustausch, denn morgen ist für sie schon wieder Abreise. Björn gibt noch das Foto von seiner schönen Meerorelle die er gleich am ersten Tag fangen konnte. Petri dazu noch. Dann trennen sich unsere Wege,  ich nach Rechts und sie nach Links. Die zeit vergeht wieder mal viel zu schnell. Auf der ganzen Angelstrecke konnte ich nur ein Biss verzeichnen, eine 49 ziger, naja fast 50 zig, also durfte sie mit, der Tageslohn für die Mühe.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

1. März 2018

Die letzten 42 Tage Bornholm sind angebrochen. Heute Auto freigeschaufelt, der Wind immer noch aus Ost mit 5 Bft und der Schnee hört auch noch nicht auf, gefühlte 14 Grad minus. Auf zur Südseite, das Riff in Arnager, der Wasserstand bei 0. Im Uferbereich schon die ersten Eisschollen, und leichte Strömung am Riff. Immer wieder Schneetreiben, die Rutenringe sind auch nicht lange Eisfrei, aber ich Fische bis zum Riffende, ohne Erfolg. Kaffeepause, weiter nach Süden, und schon der Gedanke sagte: "fahr da nicht rein " zu spät, schon festgefahren, eine ganze Stunde gebraucht um wieder da raus zu kommen. Ich mach mich auf dem weg zum Wasser und treffe die Norweger von gestern, ohne Fisch, kurzer Plausch, bin aus dem Schongebiet raus und fange an zu Fischen, bis hinten zum Riff, immer in der Hoffnung Grönländer oder einen Einzelgänger zu finden. Am Riff geht auch nichts, und ich mache mich auf den Rückweg. Zwischendurch immer mal noch ein Wurf, und dann ist sie am Haken, eine schöne Blanke, kann sie sicher an Land bringen, 64 cm und 2,8 kg. Der Tag ist gerettet, man muss nur den Mut haben, auch bei diesem Wetter fischen zu gehen. Die Rückfahrt war auch nicht ohne, teilweise die Straße nicht mehr gesehen, alles in Weiß.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

28. Feb. 2018

Auch an diesem Tag haben wir das Auto stehen lassen, und sind zu Fuß ans Wasser, aber nur um zu sehen. Immer noch scharfer Ostwind mit starkem Schneefall, Heute morgen gemessen 36 cm, abends fast 50 cm. Am Strand von Hvide odde zwei Norweger getroffen, mit eingefrorenen Angelruten, so wirklich ging auch heute nichts am Wasser. Morgen soll der Wind und Schneefall ein wenig nachlassen, da wollen wir dann auch wieder. Dusan hat sich auch schon für nächste Woche wieder angemeldet, und Milosch mit der Truppe kommen 2 Tage später.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

27. Feb. 2018

Die Warnung für heute, wer nicht Fahren muss, sollte das Auto stehen lassen. In der ganzen Nacht und am Vormittag hat es Schneefall gegeben, dabei Wind aus Ost  7 Bft gefühlte minus 15 Grad. Die Räumdienste kommen nicht hinterher. Deswegen heute kein Angeln, dafür Waffen und Ausrüstungspflege. Noch eine Fangmeldung von gestern, 6,6 kg  83 cm .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

26. Feb. 2018

Wer so wie ich, das Privileg hatte, heute am Wasser sein zu dürfen, im Schneetreiben mit der Natur Eins zu sein , der darf sich glücklich schätzen. Menschenleere Strände, kein Angler weit und breit, dabei waren die Bedingungen auf der Nord-Osteseite Gut. Habe meine Fußabdrücke als erster im Schnee hinterlassen, es war einfach nur schön, bei diesem Wetter zu Fischen. In Røsted, hat es mich dann erwischt, der Parkplatz vereist unter dem Schnee, und anstatt nach vorne rauf zur Straße rutschte ich runter bis zum Cafe, da ging nichts mehr. Zum Glück waren heute viele Trecker und Räumfahrzeuge unterwegs, so dass ich oben an der Straße einen abfangen konnte, der mich dann wieder auf die Straße brachte. Das Schneetreiben hörte heute nicht auf, und alle Buchten die ich abfischte waren ohne Erfolg, und der Tag wiedermal viel zu schnell zu Ende.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

25. Feb. 2018

ZWANGSPAUSE, Wintereinbruch! Wind aus Nord-Ost, gefühlte 11 Grad minus mit Schneetreiben --> waagerecht. Neuer Versuch morgen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

24. Feb. 2018

So da is er, der Winter!! Gefühlte minus 10 Grad, Wind bis 7 Bft aus Ost. Schneetreiben und ab und zu Sonnenschein. Es war von Anfang an klar, dass es nicht gehen würde - das Angeln auf der Ostseite. Aber ich wollte da rüber, das Naturschauspiel sehen, hören und die Gischt spüren. Wellen bis 3m, das Wasser war nur noch Weiß und doch habe ich es im auslaufenden Wasser probiert, da wo es tief genug war. Die Luft so klar und doch so kalt, dass ich meine beheizbaren Handschuhe und Ganzkopfhaube an hatte. Einfach nur SCHÖN. Die Buchten, da wo es ging, versuchte ich es. Aber immer ohne Erfolg. Zum Schluß noch auf die Westseite, da wo heute die Angler alle waren, aber wiedermal war ich Schneider, aber GLÜCKLICH diesen Tag dort verbracht zu haben. Der Schnee hört erstmal nicht auf, es soll die ganze Woche so sein .

BORNHOLM

MERFORELLEN und LACHS ANGELN

23. Feb. 2018

Die Eiszeit ist zurück! Erst als die Sonne hoch stand, 11uhr 30, war es möglich zu fischen. Auf der Suche nach der Alten Welle von  gestern ist mir die Zeit weggelaufen. Von der Ostseite wieder rüber auf die Nord-West Seite, aber auch dort war noch Keine vorhanden. Der Wasserstand immer noch unter 0, so dass im Randbereich schon reichlich Eis vorhanden war. Gegen 15 Uhr war es schon wieder so kalt, weil die Sonne sich verzogen hatte. So war mit dem  Angeln schluß. Ohne einen Kontakt zu haben .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

22. Feb. 2018

Es wird kälter, Schneefall und Wind aus Ost mit 4 Bft. Eisig schneidet er im Gesicht, dabei ist der Wasserstand immer noch bei 0, die Wassertemperaturen sind bei 3 Grad. Ich versuche mit Spiro und Fliege, die ersten beiden Angelstellen auf der Ostseite bleiben ohne Erfolg. Weiter nach Nordosten, in den Buchten läuft die Welle gut aus und hier sind dann auch die Grömländer, aber alle, die auf die Fliege gehen, sind unter 50 cm. Somit wieder Frei. Der Wind wandert nach Norden und ich auch, versuche es noch in zwei andere Buchten, aber ohne Erfolg. Und schon wird es wieder so kalt, dass die ersten Ringe vereisen, und der Tag neigt sich dem Ende.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

21. Feb. 2018

Da heute kein Wind war , mal kurzentschlossen mit dem Boot raus. Den ganzen Tag Schneefall, aber von den Temperaturen her zu ertragen. Nach einigen Fehlversuchen, dann doch noch eine Stelle bei 25 m Tiefe mit Dorsch gefunden. Nachdem die Quote erfüllt war haben wir es die restliche Zeit mit Schleppen auf Lachs versucht, erfolglos. Dafür hatte unser Bootsnachbar mehr Glück und konnte schöne Lachse anlanden. Uns fehlt dafür noch die nötige Erfahrung, und wir müssen noch lernen. Aber wir bleiben am Fisch.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

20. Feb. 2018

Heute mal Wind mit 3 Bft aus Ost, es ist Kalt und ab und zu kommt auch mal die Sonne durch. Der Wasserstand wie schon seid zwei Wochen bei 0. Das Wasser ist super sauber -  glasklar, was auch wieder Nachteile bringt. Die Nachttemperaturen sind auch bei weit unter NULL, so ist die Wassertemperatur auch bei 3 Grad. Die ganze Ostküste gefischt mit Spiro und Blinker, aber ich konnte keinen Fisch an den Haken bekommen, also so wie die letzten Tage.!!!Wir geben aber nicht auf, morgen soll Nordwind kommen,mit 1-2 Bft;  auch schlechte Voraussetzungen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

19. Feb. 2018

Auch wenn es Gesundheitlich ein Fehler war, aber bei diesem Wetter musste ich ans Wasser. Wind aus Süd mit 3-4 Bft, da war alles offen. Der ganze Südstrand,war beangelbar. Jetzt war nur die Frage wohin !?. Und da der Tag zu kurz ist für Alles, habe ich mich für das Riff zuerst entschieden. Beste Welle, gutes Wasser und Keiner da, was will man mehr?! Nur Fisch war auch nicht da. Weiter nächste Stelle Südlich, auch hier waren es gute Bedingungen, aber auch kein Fisch. Der halbe Tag schon weg, der nächste Strand ist lang, also was zum Trinken und Essen in die Jacke und ab. 3 Km Angelstrecke hin und 3 Km zurück, mit Blinker und Spiro, alles gegeben und auch hier keinen Biss. Es ist schon 16 uhr 40, Einen könnte ich noch, höre  aber auf um meine Kräfte um sie  für morgen zu sparen. Es ist schon immer so gewesen, manchmal beißen die Fische schlecht, aber wenn sie nicht da sind, beißen sie noch schlechter !! Ich fische jetzt seid dem 17.Nov. fast bei jeden Wetter und Windbedingungen. Die Saison 2016- 2017 war schon schlecht, aber die Saison 2017 - 2018 ist noch schlechter geworden. Und es gibt einen Grund dafür .!!!

 

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

18. Feb. 2018

 

AUSFALL  wegen Krankheit

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

17. Feb. 2018

Erst mal einige Worte zu den ersten Bildern. Es werden gute Lachse beim Schleppen gefangen!!! Das andere Bild zeigt die Traurige Wahrheit, was zur Zeit mit unseren Meerforellen und Lachsen passiert.  Aber Keiner will es eingestehen, nur wissen tun es Alle, dass es zur Zeit zuviele Kegelrobben gibt. Sie sind Schlau und warten vor den Einmündungen auf den absteigenden Fisch, oder holen sie aus den Netzen raus.

Soviel zu dem Thema, jetzt zu heute. Der Wind wie schon lange nicht mehr aus Nord, mit 4 Bft  abnehmend, ich versuche noch die Alte Welle von Gestern auf der Westseite zu finden  und fange am Riff an. Auch wenn es so ruhig aussieht, jeder Schritt zu weit nach Vorn kann mit einer sich plötzlich aufbauenden Welle ganz schön gefährlich werden. Ich fische das Riff durch, die Welle wird immer weniger, bei so wenig Bewegung habe ich den leichten Durchlauf-Köder mit 17 gr. von TUWOB.  Aber auch er kann keine  Fische herbeizaubern. Noch ein Platzwechsel Richtung Norden, aber der Wind schläft ein somit auch der Wellengang. Da ich gesundheitlich angeschlagen bin, höre ich für heute auf .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

16. Feb. 2018

Der Tag heute ist so wie gestern!! Es waren gute Voraussetzungen  zum Fischen, nur das mit den Fischen hat nicht so geklappt. Wieder konnte ich nur unter 50ziger an den Haken bekommen, die wieder schwimmen. Der Wind mit anfangs 4 Bft aus West und dann zunehmend auf 7 Bft mit Sonne, und doch sind dir  ohne Handschuhe die Finger abgefallen, so Kalt war der Wind.Auch der Wechsel auf das Riff brachte keinen Fisch.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

15. Feb. 2018

Gefühlte minus 6 Grad und der Wind mit bis 7 Bft aus Süd -Südost. Ich wollte nicht bis runter in den Südosten, weil der Wind zum Mittag auf Süd drehen sollte, deshalb hab ich den Wind von der linken Seite in Kauf genommen. Und der Strand war wiedermal lang, ganze vier Stunden hat es gedauert ihn abzufischen. Ohne einen Kontakt. Der Wind ist auf Süd gegangen,und ich aufs Riff, die Welle war verträglich, aber mit Respekt habe ich es abgefischt, ohne einen Biss. Nochmal ein Wechsel nach Westen  da war es ruhiger, aber immer noch Bewegung im Wasser, aber auch hier keinen Kontakt. Auf zum Bärlauchwald,  die erste Ernte konnte eingefahren werden, und wurde auch gleich verarbeitet. Wenn kein Fisch dann ebend Bärlauch.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

14. Feb. 2018

Es ist immer noch kalt, aber die Eiszeit ist erstmal vorüber. Der Wind heute nur mit 2 Bft aus Südost, es wäre Wetter fürs Lachsfischen gewesen, doch  dafür habe ich heute NEUE Strände befischt, zwar auch ohne Erfolg , aber bei diesen Voraussetzungen war das fast klar. Morgen wieder 5 Bft, mal sehen was geht.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

13. Feb. 2018

Der Sturm hat sich in den Morgenstunden gelegt, der Wind jetzt mit 3 bis 4 Bft aus Südwest. Das Wasser besser als gedacht und die ganze Süd seite war befischbar. Die Qual der Wahl, heute könnte jeder Platz gut sein, aber man kann nur einen Strand auf einmal befischen. Also angefangen am Hausstrand, wo die Baustelle ja für reges Intresse sorgt, aber mein kleines Häuschen steht ja noch. Der weg aufs Riff bei so wenig Wasser kein Problem, aber dennoch ist Vorsicht geboten. Gleich mit dem TUWOB Meerforellenköder angefangen, der  bei dieser Windstärke sehr Gute Eigenschaften hat, denn auf dem Riff ist es heute flach und mit Einzelhaken hat man keine Hänger im Kraut und in den Steinen. Der zweite Wurf brachte schon Erfolg, ne gute fast 50ziger, und es folgten noch Einige auf der Strecke, aber es wollte keiner über 50zig sein, so dass alles wieder schwimmt. Ein Wechsel weiter nach Süden, an diesem Angelplatz war aber schon alles voll, so dass ich mich auf den Weg zum  Mittelriff aufmachte. Zwischendurch ohne Erfolg und auch am Mittelriff konnte ich nur Eine an den Haken bekommen, auch unter 50zig. Nochmal zurüch an den ersten Platz und dann die Strecke bis Lufthaven durchgefischt, der Wind ist immer weniger geworden worurch die Welle auch immer kleiner wurde. Aber auch keinen  Fisch über 50cm brachte. Auch wenn ich heute ohne Fisch nach Hause gegangen bin, dafür ist der Graved Lachs heute fertig geworden, den gibt es dann ab morgen zum Frühstück.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

12. Feb. 2018

HEUTE STURM FREI !! Dafür konnte ich die Bilder von den gefangenen Lachsen sehen, was für Prachtfische , 14 Kg und einige kleinere.Morgen gehts wieder an die Küste.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

11. Feb. 2018

Andere gehen bei minus 5 Grad Karneval feiern und ich gehe angeln ! Noch ist der Wind bei 4 Bft aus Süd und die gefühlten Temperaturen sind bei minus 5 Grad, weil der Wind auf 7 Bft hoch gehen soll bin ich heute eher am Wasser, um die Zeit bis zum Nachmittag noch zu nutzen. Richtung Süden, erster halt und gute Bedingungen, aber kein Fisch. Noch weiter gegen Süden, die Welle wird mehr  und teilweise kommt auch schon Kraut an den Einzelhaken. Bis zum Großen Riff, ca.3 km in den Wellen durchgefischt  und der Wind wird merklich mehr und kommt auch noch von links. Die Handschuhe sind schon durchnässt und die Finger werden kalt. Die Wellen werden höher und härter, so dass ich den Rückzug antrete ohne einen Biss gehabt zu haben. Auf der Rückfahrt noch mal bei Sose angehalten und einige Würfe  gemacht, aber hier ist schon alles voll Kraut, also Schluß für heute, die Zeit nutzen für Waffenpflege .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

10. Feb. 2018

EISZEIT, das Boot wieder im Eis eingeschlossen, erstmal vorsichtig das Eis mit der Bootsstange aufbrechen und zur Slipanlage  einladen und Per kommt auch mit seinen Sachen. Heute soll es wieder mal auf Lachs gehen, die Woche sind 8 Lachse bis 15 kg gefangen worden. Per ist heiß, ich weiß, dass es nicht einfach wird. Wir wollen auf 20 bis 30 m Tiefe und Per möchte über Grund, ich im oberen Wasserbereich Schleppen. Bei mir ist es einfach, Rappala der geht bis auf 9 m ab und ich kann leichtes Gerät nehmen. Per macht sein schweres Gerät fertig, damit er auf Tiefe kommt braucht er ein 5 kg Gewicht. Dann gehts los, raus auf die abgesehene Tiefe, und es sind einige heute morgen mit uns raus, bis unters Dach vollbestückt mit Ruten. So vergeht Stunde für Stunde, wir ziehen unseren Weg und die anderen auch. ROTE Flagge vor uns, Lachs im Boot !!! Es wird kalt und Schneetreiben setzt ein. Wir brechen ab und versuchen mal ne Std. auf Dorsch, aber die wollen auch nicht so richtig, also wieder alles fertig zum Schleppen. Richtung Hafen, wieder ein Boot vor uns mit ROTER FLAGGE, LACHS an Bord. So ist das, es sollte heute bei uns nicht sein.Der Tag war wiedermal viel zu schnell um, morgen soll viel Wind kommen .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

9. Feb. 2018

Zum vom Bootsangeln war zuviel Wind. 4 bis 5 Bft aus Süd bis Ost, da muss der Lachs bis Samstag warten. Da die Nachttemperaturen weit im Minus sind, braucht man erst so ab 10 Uhr, wenn die Sonne wärmt, am Wasser sein. Und dann sollte man noch vorher alles mit Silikon einsprühen, um das Einfrieren der Geräte zu verhindern. Die Wassertemperaturen liegen bei 3 Grad, gefühlte Temperatur Luft minus 4 Grad. Die erste Stelle, zuviel Wind von links, zweite Stelle besser, aber kein Fisch. Nächste Stelle, erstmal laufen, um aus dem Schongebiet zu kommen. Dann das erste Riff, die Welle ist hart, das Wasser 50 cm Tief und die Welle 50 cm hoch, der Untergrund mit vielen Steinen und Lehmboden, keine Sicht, der Watstock ist einen ja schon an die Handgewachsen, und doch ist es passiert !!Ich habe mal wieder, nach langer Zeit den Großen SEEADLER gemacht, zum Glück hatte ich mein Unterziehtrockenanzug an, so dass nur die Handschuhe nass waren und meine gute STELLA am Gehäue Schaden genommen hat. Die nächsten 2 Km kein Kontakt, es ist viel versandet, neue Sandbänke vor den Riffs, die Welle kommt gut, und der erste Biss, Grönländer !!! Ich möchte nur ab 50 cm mitnehmen, so können einige wieder Schwimmen , dann knallharter Biss, und ich zaubere eine 69 cm Blanke aus den Wasser, 3,9 Kg. Die Grönländer lassen mir keine Ruhe, aber alle sind unter 50 cm, und dann zwischendurch  mal wieder ein Guter Biss, und auch den kann ich an Land bringen, 66 cm und 2,9 Kg. Zwei Stück verliere ich  leider. Der Wind dreht auf Ost und der Spuck ist vorbei, die Sonne macht sich auch vom Himmel also Feierabend. Der Rückweg ist lang  3 Km mit 6,8 Kg Fisch. Schöner Tag bei bestem Wetter und keinen Angler gesehen . Morgen gehts auf Lachs.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

8. Feb. 2018

Das Wetter war heute perfekt zum lachsangeln, aber erst musste das Boot vom Eispanzer befreit werden, und so war es dann auch schon 11 Uhr, bevor ich aus dem Hafen gekommen bin. Die Sonne wärmte, und ich zog meine Spur auf der 10 bis 15 m Marke. Dann zeigte das Echolot 180m Tiefe an,und blieb konstant darauf, ohne Untergrund-Anzeige, somit war erstmal Schluß mit Schleppen. Nach GPS einige Punkte angefahren und auf Dorsch gefischt. Die Quote war Heute schnell erfüllt, dann begann ich am Echolot die Stechverbindungen und Anschlüsse zu reinigen und überprüfen, aber alles war I.O. Also das zweite ( Ersatzgerät ) umgebaut und mit kleinem Bildschirm weiter gearbeitet. Da sehr wenig Drift war, habe ich mich heute auch auf meine Unterwasserfilmaufnahmen gefreut. Den Rückweg nochmal Geschleppt, aber leider ohne Erfolg. Doch es werden Lachse gefangen, deswegen werde ich es nochmal am Samstag bei ruhigem Wetter mit Per versuchen .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

7. Feb. 2018

Es  geht wieder  weiter !!

Die Auszeit  "Fehmarn" ist mal wieder vorbei und die letzten 11 Wochen BORNHOLM haben angefangen. Zur Zeit kämpfe ich hier allein am MEER.Heute morgen gut mit der Fähre angekommen, bei leichtem Wind mit 2 Bft und minus 6 Grad aber ohne Schnee. Haus bezogen, Sachen ausgeladen, Besuch bei Jesper, Infos austauschen, es ist immer noch Schwer aber besser wie bei meiner Abreise. Erstmal schauen wie der Wind sich auf das Wasser auswirkt. Das  Neue Hafengelände hat mächtig Fortschritte gemacht. Das schöne alte Riff ist zugeschüttet worden. Der Wind kommt aus Süd-West, also weiter zum Süden, leichte Welle und Krautfreies leicht angetrübtes Wasser. Am Vormittag war noch nicht ans Angeln zu denken, der Frost hat  alles eingefroren. Jetzt um 13 Uhr hat die Sonne ihre Kraft und man kann Fischen. Ich Fische mich durch die Buhnen, aber nichts. Wechsel auf Fliege, und schon ist der erste Fisch am Haken, eine schöne 60 ziger. Ich kann sie sicher Landen und ziehe zur nächsten Buhne, zwei Wurf und ich kann den Biss sicher bis zur vollendung bringen, 59 cm Silber .Es wird wieder Kälter und ich stelle das Angeln ein . Ein erster Traumhafter Angeltag .

Nachtrag vom Januar

Meerforellentour 2017/2018 Januar 2018 Take 1

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

29. Jan. 2018

Kleiner Nachtrag der letzten Tage. Jörg ,Stefan und Fam . sind alle wieder Gesund zu Hause angekommen und so geht es auch heute für Dusan nach Hause und dann erstmal in den Urlaub, Karibik.Seinen Traumfisch,den Lachs, konnte er in dieser Zeit nicht Fangen, aber er kommt ja nach dem Urlaub wieder. Dafür hatte er noch schöne Dorsche erbeuten können und heute noch eine 72 ziger Blanke Meerforelle. Der Wind wurde im laufe des Tages immer heftiger, so dass ich in einer geschützten Bucht mein Glück noch versucht habe, und es gab noch eine 62 ziger und 55 ziger. So, auch für mich steht jetzt mal eine Auszeit von ein paar Tagen an. Mal nach dem Rechten auf meiner Insel  Fehmarn schauen, damit das Feuer im Februar wieder weiter Brennt. Ich hoffe ihr wart im Geiste mit auf dieser Reise "BORNHOLM " und wir werden auch noch einige Filme und Berichte fertigstellen, wo wir bis jetzt keine Zeit für hatten. Ein grosses DANKESCHÖN an Jörg und unseren Sponsoren. Aber keine Frage ,in einer Woche geht es weiter !!

Euer I.I.O.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

24. Jan. 2018

 

Jörg's und natürlich dann auch Stefan's  (inklusive Familie) letzter Tag auf der Insel. Für Jörg war klar, dass er die Zeit bis Mittag nochmal angeln möchte. Und genauso war für Stefan klar, dass er die Zeit zum packen nutzen würde (nutzen musste). Bereits nachts war der herannahende Wind in den Bäumen deutlich zu hören, aber was soll's am letzten Tag wird schon irgendwo was gehen. Früh aus dem Bett ist Jörg gleich zum nahegelegensten Strand gefahren und war dann doch etwas überrascht. Ohne sich am Abend groß auf den Tag vor zu bereiten, ist er einfach los. Aber wo war denn das Wasser???? Der Süd- West Sturm brachte also seine schlechte Gewohnheit gleich wieder mit. Er drückt das Wasser von der Insel. Jörg entschloss sich eine Tour quer über die Insel, wo er gestern noch gut gefangen hat. Aber dort wo gestern die Fische gebissen hatten, war heute kein Wasser mehr. Es war schon ein erhebliches Niedriegwasser. Naja er nahm es gelassen und hat sich dann entschlossen etwas Kultur in der Hammerhus Ruine zu machen und Jon's Kapell mal einen Besuch ab zu statten. Die ca. 220 sehr steilen Stufen runter geht ja noch so, aber dann wieder rauf. Und das Alles in der Wathose, ob er das nochmal macht... Also wer an dieser Stelle angeln möchte, der sollte sich das aber genau überlegen. 

Gegen Mittag haben sie dann Alle das Haus verlassen und sich nochmal in einer Burger Bude die Spezialitäten schmecken lassen. Für Jörg wird es das gewesen sein bis zum Dezember, es sei denn....

 

Ich habe mich Heute auf eine kleine Pause vorbereitet. Es warten einige und vor Allem wichtige Erledigungen auf mich. Aber allzu lange wird die Pause nicht sein.

Jörg ist bereits in unserem Daten Zentrum verschwunden und schaut, ob er noch den ein oder anderen Film zusammen bekommt.

 

Die Bilder von Heute, die durchaus interessant werden dürften, wird Jörg morgen rein stellen.

Bis demnächst, es wird nicht lange dauern und immer wieder etwas Neues in der Zwischenzeit geben.

 

Jörg und Otto

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

23. Jan. 2018

 

Eigentlich sollte der Tag ganz entspannt starten. Aber Jörg hat schön verpennt. Somit ging der Stress für ihn schon los. Naja Stress….

Stefan hatte sich gedacht, dass er einen Familientag einlegt, und da es eh nichtläuft, wird er auch nichts verpassen. Wie wahr….

Der erste Strand sollte der letzte von gestern sein, denn da war Fisch und die Bedingungen waren sehr ähnlich. Ja sehr ähnlich aber nicht gleich. So hatte eine kleine Windänderung die Folge, dass dort heute glatte See war.    Also tasteten wir uns langsam an den Wind. Aber nach 2 angefahrenen Stränden, war klar, dass die Sache auf etwas anderes heraus läuft.

Wir fuhren also in den Süden, da wo gestern die 65er aus dem Wasser kam. Aus dem Auto ausgestiegen sah man nur erstaunte Gesichter. Weniger Welle als gestern, aber das Wasser komplett trüb.

Jörg entschied, dass etwas Radikales den Tag retten muss. Also Richtung Süd- Ost. Im Ernst??? Ja. Na Gut, es war gute Bewegung im Wasser und der Wind von rechts  ließ das Werfern und die Köderführung noch sehr gut zu. Etwas fehlte da natürlich noch…. Der Fisch. Nach über einer Stunde und zurück gelegten XXX Metern, doch noch Kontakt und der Mitte 40er Grönländer landete im Kescher. Danach kam hier nichts mehr.

Es war auch schon Mittag, aber die Burger Bude wurde dieses Mal links liegen gelassen. Es ging weit hinauf Richtung Norden, der Ein oder Andere vielversprechende  Strand wurde noch abgefischt, um dann den letzten Strand des Tages zu erreichen. Die Stimmung bezüglich Fang war angespannt. Und wie so oft, der 2. Wurf….die Rute krumm. Da hängt was Schönes an der Angel. Wenn man von einem Fisch immer nur die Schwanzflosse aus dem Wasser kommen sieht, dann ist das kein Grönländer. Wie groß er genau war, werden wir nie erfahren, denn nach zwei Dritteln der Strecke konnte sich der Prachtkerl befreien. Der nächste Wurf brachte gleichwieder Kontakt. UNGLAUBLICH. Eine Mitte 50er Meerforelle schoss aus dem Wasser und wenig später in den Kescher. Super!!! Wir sind im Fisch. Aber erstmal zum Ufer den Fisch versorgen, das dauerte ein wenig, weil er nicht drauf vorbereitet war. Wie auch, wir gehen ja zum  Ersten Mal fischen J

Kaum vom Land zurück im Wasser biss die nächste Forelle. Locker Ü70, aber gefärbt. Und so ging es mehr weniger im Sekunden Takt. Wir hatten silberne Fische bis Mitte 50  und gefärbte bis die besagten Ü70.

Am Abend war fast jeder Wurf ein Biss, aber die Fische bissen nicht mehr richtig zu. Man hatte keine Chance sie in den Drill zu bekommen. Das hatten wir schon öfter, wenn das Wasser zu kalt war. Dass es Bisse waren wissen wir sicher, weil sie teilweise bis unter die Rutenspitze hinterhergeschwommen kamen.

Stefan mit seiner Familie und Jörg reisen morgen schon wieder ab. Wie die Zeit vergeht. Pünktlich zum Abschied kommt  Jörg richtig in Schwung. Das ist auch gut so, denn Abschied muss ein wenig wehtun, damit man wieder kommt. Das wird er ganz sicher. 

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

22. Jan. 2018

 

Da der Wind wie angekündigt wehte, starten wir gleich in den Süden, also Richtung Süden. An der ersten Angelstelle angekommen, musste Jörg feststellen, dass seine Watjacke fehlte. Bei dem Wetter ohne Jacke „kannste vergessen!“. Der Wind wehte hart und war ziemlich kalt, außerdem kam man da sowieso nicht trocken zurück. Also haben wir schon mal die Köder Richtung Fisch geworfen und Jörg startete die Rückreise zum Haus.  Ja so ist das eben, wenn die Sachen nicht da liegen, wo sie immer liegen. Was morgens beim Aufbrechen ans Wasser  nicht an seinem Platz ist, wird nicht mitgenommen.

Als er dann etwas später wieder ankam, mit voller Ausrüstung, fingen wir die ersten Fische. Jörg reihte sich gleich unter die Fänger ein, allerdings waren es hier nur Grönländer der „Einstiegsklasse“, also nichts für die Pfanne.

An der 2. Stelle wollte sich erst kein Fisch zeigen, doch kurz vor Aufbruch hatte wieder Jörg einen schönen Biss. Und in voller Welle und hartem Drill konnte er die 65er sicher im Kescher landen. Ein schöner Fisch.

Natürlich hat uns dieser Fisch veranlasst hier noch einige Würfe zu machen, allerdings ohne Erfolg. Wir fuhren ganz in den Süden. Hier war immer eine Bank, doch seit Wochen kam hier gar nichts raus. Bei Traum Bedingungen wollten wir es doch noch mal versuchen. Woran es nun liegt…. KEINE AHNUNG. Auch heute kam da nichts raus.

Aber der Wind wehte uns mit kalter Luft um die Nase, wir mussten uns belohnen. Also Nexø Burger Grill.  HMMMM das schmeckt immer wieder. Allerdings warda wohl nicht geheizt, uns war kälter beim Raus gehen, als beim Rein gehen.

Für eine Angelstelle wäre noch Zeit.  Jörg hatte eh einen „Lauf“, also grobe Richtung Haus und in der Nähe nochmal versuchen. Also eigentlich musste es ja nur Jörg versuchen, wir waren heute eher stille Begleiter.

Beim 2. Wurf wurde meine Theorie auch gleich wieder unterstrichen. Ein Blick Richtung Jörg und die Rute war wieder krumm. Richtig krumm. Wieder ein harter Drill und eine Ü70 Forelle hing am Haken. Allerdings auch gefärbt und sie wurde möglichst schonend zurück in ihr Element entlassen. Er setzte dann Gott sei Dank nur noch einen drauf und hatte bei den letzten Würfen in der Dämmerung noch einen silbernen Grönländer überreden können.

Also für Jörg lief es in den letzten 3 Tagen eigentlich wieder ganz gut. Wir wollen es noch nicht „normal“ nennen, aber er geht schon zufriedener abends nach Hause. Ein Licht ist am Ende des Tunnels zu sehen, hoffen wir mal, dass es nicht der entgegen kommende Zug sondern das Ende des Tunnels ist.

Morgen ist schon der letzte vollständige Angeltag für Jörg , Stefan und Familie. Die Zeit rennt und rennt.

Dusan konnte heute sein Fanglimit voll machen und fing Meerforellen bis 60cm, gestern war er ja auf dem Wasser unterwegs und versuchte es erst auf Meerforellen und dann wieder auf Dorsch. Bei den Meerforellen konnte er nur untermaßige Fische erwischen und bei den Dorschen lief es wie üblich gut.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

21. Jan. 2018

 

Einer der seltenen Tage auf Bornholm, wo aber auch wirklich kein Hauch Wind geht. Selbst die versprochenen 2 Bft aus Nord- Ost blieben aus.

Am Anfang war es noch wirklich kalt. Später dann Sonnenschein pur und wir haben im Wasser in unseren Klamotten geschwitzt kaum zu glauben. Wenn es nicht der 21. Januar gewesen wäre, dann hätte man an einen wunderschönen Frühlingstag gedacht.

Dusan nutzte natürlich die Gunst der Stunde und hat sich, naja sagen wir mal wieder genesen, raus aufs Wasser gemacht. Eine Rückmeldung steht noch aus.

Jörg und Stefan wollten mal an der Stelle vorbei schauen, wo Jörg gestern „im Fisch stehend“ abgebrochen hat. Aber irgendwie hatte sich das wohl rum gesprochen. Am Parkplatz angekommen, mussten sie feststellen, dass es noch einige Angler mehr auf diese Stelle abgesehen hatten. Und da sie keine Reservierung vorgemerkt hatten, zogen sie weiter.

Jörg erhoffte sich im Osten etwas mehr Bewegung im Wasser. Und so war es auch und schon am ersten Angelplatz hatte Stefan Kontakt. Leider konnte er die Mitt 40er nicht überreden mit an Land zu kommen.

Am nächsten Platz, nur wenige Hundert Meter weiter, hatte Jörg dann auch Kontakt. Bei Sonnenschein lieferte der Fisch einen super Drill. Die schöne Ü55 Meerforelle war gut genähert. Jörg entschied sich dafür, dass für die Meerforelle heute kein Tag zum Sterben ist und ließ sie wieder schwimmen.  Sie bedankte sich nach dem frei lassen mit einem temporeichen Abgang.

Am Mittag trafen sie noch auf einen Einheimischen Boots- und Spinnfischer. Er hatte sich vom nicht vorhandenen Wellengang überzeugen wollen, bevor er sein Boot klar machte.

Er berichtete noch, dass die Bootsangler auf der Ostseite derzeit große Probleme mit den „Seals“ (Robben) hat. Kaum sind sie eine viertel Stunde auf dem Wasser und schon werden sie von mindestens 2 Tieren verfolgt. Kaum ist ein Fisch am Haken, schon gehört er den Robben. Da wird sich wohl bald etwas gegen den wachsenden Bestand tun.   Die Dänen sind da etwas entscheidungsfreudiger als die Deutschen….

Ich hatte einen eher ruhigen Tag eingelegt und meine gelegentlichen Versuche, die Angel ins Wasser zu halten, blieben ohne Kontakt. Ich habe den wunder schönen Tag auch so an mir vorbei ziehen lassen und schon mal dort geschaut, wo demnächst der Bärlauch aus der Erde sprießen soll. Ich werde es ein paar Tage ruhiger angehen lassen. Keine Sorge der „Ofen“ hat noch Feuer, aber die anhaltenden Probleme an der Brennstoff Front (Fisch) fordern ihren Tribut.

Morgen gibt es wieder Wind, der vorranging aus Süden kommen wird. Jörg und Stefan werden es an ihren letzten Tag sicher nochmal wissen wollen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

20. Jan. 2018

 

Der Wind hat heute wieder aufgefrischt und kam mit 4 Bft aus südwestlicher Richtung. Sehr gute Bedingungen. Also so glaubt man ja immer, aber die derzeitige Situation lässt einem ja an Allem zweifeln, vor allem was wäre gut für den Fisch und was nicht.

Dusan ist heute ausgefallen und wird seinen Grippalen Effekt mit Tee und einem Schuss Strohrum behandeln. Vielleicht auch umgekehrt, also Strohrum mit einem Schuss Tee. Hauptsache er erholt sich wieder recht schnell, GUTE BESSERUNG von dieser Stelle.

Jörg ist heute tatsächlich kurzzeitig am Fisch gewesen. Nachdem er an die Süd Westseite gewechselt war hatte er in 20 min 3 Fische. 2 Davonwaren leider braun, aber er war ganz klar am Fisch! Tja und da wäre sicher noch einiges gegangen, wenn er nicht eine Verabredung im Caf’e Gustav gehabt hätte und das Angeln somit abbrechen musste. Schön ärgerlich, aber Termine muss man halten und damit konnte ja nun auch keiner rechnen. Na oder eben gerade doch, wie es immer so spielt.

Stefan hat heute eine Angelpause eingelegt und ist für die restlichen Tage sicher wieder hoch motiviert.

Des Weiteren hat sich meine Kamera wohl verabschiedet oder ist gerade dabei, das zu tun. Also wird es erstmal nicht so viele Bilder geben.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

19. Jan. 2018

 

Ob wir glauben, dass etwas nicht stimmt? Ja das tun wir. Wir sind uns sogar sicher, dass etwas nicht stimmt.

Jörg und Stefan versuchten ihr Glück im Süden, das Wasser war noch angetrübt. Fische wollten sich aber nicht blicken lassen. Später ging es Richtung Norden, da waren teilweise noch schöne Wellen. Jörg hat eine schöne Forelle im Drill verloren. Das ist in solchen Zeiten gleich doppelt, dreifach, vierfach und noch viel bitterer. Damit wäre ihr Tagesablauf aber auch schon erzählt.

Ich habe mich gleich früh heute Morgen  mit Dusan am Boot getroffen, und nachdem wir alles installiert hatten ging es raus auf die See. Ich habe Dusan in die Geheimnisse des Angels mit Downrigger unterwiesen, und dass man dann obwohl man ein Mann ist, Multitasking Fähigkeiten beweisen muss.  Nachdem Dusan ein wenig vertraut mit dem Gerät machte, ging es dann doch lieber zum Dorsch fischen.

Da haben wir unsere Quote erfüllt und die Unterwasserwelt  um Bornholm noch ein wenig ausgekundschaftet. Dann wurde es auch wieder Zeit Richtung Hafen zu fahren.

Und somit endete auch dieser Angeltag. 

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

18. Jan. 2018

 

 

Jörg und Stefan wollten heute weit im Süden starten. Bei dem Gequatsche im Auto hatten sie wohl die richtige Straße verpasst und sind dann doch über die halbe Insel gebrettert. Dabei mussten sie über die „Berge“ der Insel. Dort war eine Schneelandschaft, die sich über die Zentrale Insel zog. Vor einer Kreuzung wurde es dann etwas glatt und sie kamen, naja geradeso  rechtzeitig zum Stehen. Das Auto schob sich auf den 150m Bremsweg auch nur teilweise vorwärts über die Straße. Den Rest sind sie im Drift Modus über die Schneebedeckte Eisbahn gerutscht. Aber es war Jederzeit Alles unter Kontrolle. Einen Schaden an der Fahrbahnbegrenzung hätte es nicht gegeben, denn neben der Straße ging es direkt runter in den See.

Naja zum Angeln sind sie dann auch noch gekommen, wie gehabt auf der Suche nach Stellen ohne Kraut sind sie auch fündig geworden. Nur den Fisch haben sie nicht gefunden.

Irgendwann gegen Mittag trafen wir uns zwischen dem Westen und Süden auf der Insel. Was wir gemein hatten, war die erfolglose Suche nach dem Fisch.

Wir können es auch einfach nicht glauben, was hier passiert. Aber wir geben nicht auf. Wir würden natürlich auch lieber von guten Fängen berichten und warten jeden Tag auf gute Nachrichten.

Morgen werde ich wohl mit Dusan und dem Boot starten, mal sehen, ob uns nicht der Ein oder Andere Lachs an den Haken gehen möchte.

Und vielen Dank an Guenni für den Eintrag im Gästebuch. Solche Berichte freuen uns immer ganz besonders und motivieren uns auch in schlechten Zeiten jeden Abend einen Bericht zu verfassen. Das mit dem vorsichtigen beißen hatten wir auch schon im Dezember bemerkt. Man fühlt ein kurzes Haken, fast als ob der Haken an einem Stein kratzt. Dann haben wir den Blinker absinken lassen und „oft“ hat der Fisch dann erst zu gebissen. Derzeit beobachten wir auch, dass Fische nur bis unter die Rutenspitze hinterher schwimmen. Aber das haben wir sonst auch, nur haben wir dann auch noch etliche richtige Bisse gehabt. Deswegen fällt es jetzt wohl mehr auf.

  

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

17. Jan. 2018

 

 

Also entweder waren die letzten 7 Jahre extrem gut und es ist jetzt nur einfach  schlecht oder die letzten Jahre waren gut und es ist jetzt extrem  schlecht…. Es bleibt auf jeden Fall, dass es nicht läuft.

Auch wenn man langsam müde wird, jeden Tag dasselbe zu berichten, es ändert sich nichts an der Tatsache. Wir versuchen Alles, um an den Fisch zu kommen. Aber es will sich keiner zeigen. Egal was wir wo probieren, Fisch ist einfach nicht da.

Auch heute waren wieder richtig gute Bedingungen an den Küsten, wo wir noch vor einem Jahr drauf gesetzt hätten, dass es irgendwo immer Fisch gegeben hätte. Wir wären nicht Alle als Schneider nach Hause gekommen. Aber obwohl wir heute Alle insgesamt die halbe Insel befischt haben, nämlich überall dort, wo richtig gute Verhältnisse waren, bleibt die Pfanne wieder einmal leer.

Es zieht sich schon seit November und es ist noch keine Besserung in Sicht. Jeder hat so seine eigene Theorie und vielleicht ist es ja auch nicht nur ein Grund, der dazu führt, dass nichts beißen will.

 Wir stehen nur ratlos ganz hinten in der Kette und sehen die Fakten. Gerne würden wir etwas Anderes berichten. Es waren heute zumindest ein paar Nachläufer unterwegs und Jörg hatte eine farbige 60er gefangen. Aber das sind sonst Dinge gewesen, über die wir sonst kaum berichtet hätten. Aber das sind fangtechnisch derzeit unsere Highlights.

Am Abend haben wir uns dann dem Dänischen Nationalgericht hin gegeben und uns in der Burger Bude ein paar Burger mit Pommes gegönnt. Die wirken ähnlich wie Schokolade, Heilung für die Seele J

Auch morgen werden wir es wieder versuchen, auch wieder unter guten Bedingungen. Wenn der Fisch zurück kehrt, werden wir da sein, solange es in unsere Zeit hier auf der Insel passiert.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

16. Jan. 2018

 

 

Noch bevor die Augen offen waren, bemerkte ich, dass da draußen was nicht stimmt…..S C H N E E ! und das nicht zu knapp. Sicher kein Meter Schnee, aber doch so einige cm, die die Fahrt auf der Straße sagen wir mal interessant machte.

Allerdings muss man auch sagen, dass die Räumdienste hier zügig ihre Arbeit machen.

Ab heute sind ja die Sperrgebiete wieder frei gegeben und so kann man trotz des Sturmes aus Süd an einigen viel versprechenden Stellen fischen.

Jörg und Stefan sind gleich Richtung Ostküste, um die frisch gewonnene Freiheit zu genießen. Stefan schnappte sich gleich den beleibten Platz auf der Mole und konnte 2 Bisse nicht bis zum Ende bringen. Der Däne, der sich an ihn ran schlich und, naja sagen wir mal bis auf grenzwertigem Abstand näher kam, machte das dann schon besser. Er konnte gleich bei seinem 2. Wurf Richtung Stefan eine schöne Forelle fangen. Er war dann auf Stefans Gutmütigkeit angewiesen, weil er mit dem Fisch am Haken einmal um die Mole musste, aber das gehört natürlich zum guten Ton.

Die Temperaturen stiegen dann langsam an, und der Schnee zog sich immer weiter zurück. Weitere Versuche brachten bei den Beiden keine Fische mehr, die man hätte mitnehmen können.

Ich war heute mit Dusan unterwegs. Wir starteten auch im Osten und auch uns zog es im Laufe des Tages Richtung Süden. Auf dem Weg dorthin haben wir ein paar Buchten mit genommen aber der Erfolg blieb bis zum letzten Wurf aus. Also einschließlich des letzten Wurfes.

Der Wind hat bereits in den Westen gedreht, wo er auch morgen her kommen soll. Eigentlich eine gute Richtung. Aber es läuft nicht und somit kann auch Keiner sagen, was denn jetzt das Beste wäre. Ob man morgen nun im Wind startet oder im Osten auf „ALTE WELLE“ hofft… die Entscheidung wird morgen getroffen. Hoffentlich mal die Richtige.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

15. Jan. 2018

Heute sollte "mal" wieder Sturm kommen, aus Süd. Und wenn der Sturm sagt er kommt, dann kommt er auch. Ich habe mich mal aus dem Tagesgeschehen raus gehalten heute. Jörg und Stefan starteten an der Süd- West Küste und näherten sich dem Wind langsam an. Die Bedigungen waren sehr gut, so schien es zumindest vom Strand aus. Der Wasserstand lag bei ca. 0 vielleicht auch weniger. Das kann man nach so langem hohen bis mega hohem Stand gar nichtmehr sagen. Auf jeden Fall kamen Steine wieder zum Vorschein, dieman lange nicht gesehen hat.

Die Fische hielten es wohl für nicht so gut und blieben den Stellen fern. 

Je weiter sie Richtung Süden kamen,desto höher wurden die Wellen und der Wind wurde immer eisiger.

Also entschlossen sie sich auf die Ostseite, also aus dem Wind zu fahren, wo noch Bewegung im Wasser ist.

Ein Versuch zur Salene Buchtrunter zu fahren musste auf halber Strecke abgebrochen werden, da der letzte steile Strecke eine Eisschicht bildete, da wärensie mit keinem Auto wieder hoch gekommen. An den Spuren links und rechts der Straße konnte man sehen, dass dort schon mehr Leute schwer gekämpft haben. Scheinbar mit schwerem Gerät.

Also ging es weiter etwas Richtung Süden, den Wind im Blick. Auf der Strecke hatte stand zumindest Stefan einmal im Glück. Er hatte eine Stelle mit Grönländern erwischt, wobei zumindest Eine zum Mitnehmen gut war. Ansonsten blieben sie ohne Fischkontakt. Und bei den eisigen Temperaturen beschlossen sie, den Tag frühzeitig zu beenden. 

Von Dusan hörte ich, dass er im Norden 2 gefärbte Fische landen konnte, die slebstredend released wurden. 

Morgen hält derSturm erst noch an, bevor er wohl auf Süd-West dreht und mit 5 Bft noch "angenehm" daher kommt.

Außerdem werden morgen die Sperrgebiete wieder frei sein, wobei sich vorallem im Osten viel mehr Möglichkeiten bieten werden.

Wir freuen uns schon darauf, einige Stellen wieder beangeln zu dürfen. Außerdem sind die Ausweichmöglichkeiten adurch enorm erhöht.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

14. Jan. 2018

Heute früh erstmal die " NEUEN ALTEN " Jörg ,Stefan und Fam.  begrüßt, und die Lage besprochen. Dann bin ich rüber auf die Nord-Ostseite entgegengesetzt von Gestern. Der Ost Wind eisigkalt, gefühlte Minus 9 Grad, der Wind immer noch Ost bis 5 Bft. Heute nur mit Fliege gefischt, um keinen FALSCHEN Köder zu haben !! Die Bedingungen überall ,GUT, und doch nicht einen Biss. Die Temperaturen  wurde immer kälter, die Rolle und Rute sowie die Bekleidung hatten Eis angesetzt. In der Hoffnung, dass es auf der Südseite  wärmer ist, verlasse ich die Ostseite. Doch der Wind hat zugelegt , im Wasser treibt schon Kraut und ständig ist alles eingefroren. Meine SMS an Jörg, der noch irgendwo unterwegs ist, heißt " Abbruch wegen Eis und Fischmangel ". Feierabend für heute. Dusan ist immer noch auf der Jagt nach seinem LACHS, hat das aber nach ein paar Stunden erfolglos abgebrochen und wieder sehr erfolgreich auf Dorsch umgeschwenkt. 

Jörg hat sich etwas zeitlich versetzt zu mir die Ostküste runter geangelt. Als wir telefonierten, musste er feststellen, dass er da fischte, wo gerade 5 Mann erfolglos weg gefahren waren. Aber so ist das sicherlich öfter, dass man solche Stellen befischt. Und in GUTEN Zeiten fängt man dann auch trotzdem was. Aber wie Jörg meinte: "Die guten Zeiten sind wohl vorbei, oder machen zumindest eine Pause, die keiner will!" An seiner letzten Staition für heute, konnte er eine Forelle kurz vorm Kescher nicht überreden "rein" zu springen und so verabschiedete sich die 45er vorzeitig.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

13. Jan. 2018

Immer noch Ostwind, und der ist gefühlt minus 8 Grad. Dusan hat sich heute nochmal für das Boot entschieden, und ich wollte sehen wie das Wasser nach 4 Tagen Ostwind aussieht. Nachdem Dusan 4 Std. auf sein Fisch, den Lachs, gefischt und geschleppt hat, ohne Erfolg ist er wieder zum Dorschangeln übergegangen und hatte auf der Nordseite Erfolg. Ich dagegen bin auf die Südseite und war doch erstaunt, dass kein Kraut im Wasser war, alles sauber. Versuche es auf den Stellen, die doch so erfolgreich aussahen, waren fischleer. Die Ostseite, auch hier beste Bedingungen, ohne Biss. Auch nach Wechsel auf Fliege, es wollte einfach nichts an den Haken gehen. Sogar der Wechsel an die Nordost-seite, bis in die Dunkelheit hineingefischt, war ohne einen Biss. Gedanken machen sich breit: " mach ich noch alles richtig??" Selbstzweifel kommen auf!! Die Wassertemperatur liegt immer noch bei 5 Grad , wenn das so ist, ein Versuch morgen nochmal, an den selben Stellen. Und dann sind  ja auch schon Jörg und Stefan da, die entweder meine Selbstzweifel bestädigen oder nehmen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

12. Jan. 2018

Der Wind kommt weiter aus  derselben Richtung und kommt mit derselben  Stärke, so dass wir heute noch einen Versuch gestartet haben und sind mit den Boot auf der Westseite raus. Wir haben gleich mit dem Schleppen angefangen, aber vorher haben wir noch dem Fischer zugeschaut, wie er die Langliene mit bis 300 Haken auslegt. Wir haben vor Hasle Riff angefangen und haben uns bis auf 3m Wassertiefe ans Riff herangetraut und abgefischt. Danach sind wir mit dem Schleppen weitergefahren bis Sorthat, leider diesmal ohne Kontakte. Die letzten Stunden haben wir  dann auf  Dorsch gefischt und konnten Dorsche bis 65 cm fangen, aber es war Verlustreich, weil wir an einer Unterwasserfelsenkante von 26 m auf 18m gefischt haben. Morgen geht es dann wieder an den Versuch eine MEERFORELLE zu fangen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

11. Jan. 2018

Wie schon geplant, sind wir heute mit dem Boot raus. Der Wind kommt immer noch aus mit Ost 4-5 Bft, also haben wir uns auf die Westseite rausgetraut. Gleich hinterm Hafen waren wir auf 25m Tiefe bei einer Wassertemperatur von 5 Grad,der Wind war gefühlte minus 3 Grad, der Himmel grau in grau dafür ohne Regen. Die Dorsche waren hier alle bei 45 cm , für uns zu klein, also bauten wir um auf Schleppen und versuchten unser Glück auf Lachs und Meerforellen. Von Hasle über Sorthat, Hvide Odde bis vor Rønne Hafen. Immer schön auf Abstand zu den Riffs.Dabei konnte Dusan zwei Bisse nicht bis zum Ende ausführen, da Aussteiger, und wir konnten aus nicht sagen welche Fischart eingestigen ist, Lachs oder Meerforelle. Nach 3 Std. Schleppen wollten wir es noch mal auf Dorsch versuchen, und da ich ja schon mal auf Testfahrt hier draussen war, hatte ich schon einige Stellen. So hatten wir dann auf 23-27m Glück und haben bis 60 cm Dorsche fangen können. Da jetzt die Begrenzung auf 3 Stk. festgelegt ist hatten wir unser Essen zusammen und machten uns vor Einbruch der Dunkelheit wieder in den Hafen von Hasle zurück. Morgen wollen wir es nochmal Versuchen.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

10. Jan. 2018

Der Wind hat sich auf 6 Bft abgeschwächt kommt aber immer noch aus der selben Richtung. Und der Tag ist wieder wie immer, Tiefgrau mit Regen mit gefühlten minus 4 Grad, dachte schon nach den letzten Tagen mit der Sonne, es wird Frühling. Dusan hat schon einige Strände abgefischt, bevor wir uns auf der Südostseite treffen. Das Wasser auf der ganzen Westseite durch den anhaltenden Wind  verschmutzt und mit Kraut versetzt, so auch auf der Südostseite. Jetzt müssen erstmal Stellen gefunden werden die beangelbar sind, also weiter hoch Richtung Svaneke. Hier sind mächtige Wellen aber das Wasser sauber. Aber alle Versuche Fisch an den Haken zu bekommen, sind Erfolglos. Und obwohl wir schon mit dem Wasser vor uns zu kämpfen haben kommt es dann auch noch von oben. Es ist 15 Uhr 30 und schon fast dunkel, so beschließen wir für heute aufzuhören und treffen uns bei mir zum Lachscremsuppe Essen und den Tag abzuschließen. Natürlich  nicht ohne Neue Pläne für morgen zu treffen, auch wenn der Wind weiter aus Osten kommt, wollen wir es auf der Westseite mit dem Boot versuchen ,, VERSUCHEN " .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

9. Jan. 2018

Dusan habe ich heute morgen zu seiner Ankunft zum Frühstück erstmal zur Motivtion  frische kaltgeräucherte Meerforelle und gebeitzter Graved "Lachs" angeboten. Nach ausgiebigem Frühstück und Gespräche fürs nächste Lachsschleppen, bereitete ich die Lachscremsuppe vor, und Dusan fuhr in den Norden. Da der Wind aus Südost kam machte ich mich auf diesen Weg. Noch war er bei 4 Bft, sollte aber bald auf 9 hochgehen. Auf der Südostseite bis hoch nach Svaneke durch die Felsen und Buchten, bis der Wind so heftig wurde, dass ich abgebrochen habe. Ich konnte einen Biss verzeichnen, mit einem Fisch von ca.4 bis 5 kg, der aber noch nicht in seiner Silbernen Schönheit war. Somit ist er wieder in sein Element zurück gelassen worden. Das war bei mir Alles, auch Dusan konnte aus dem Norden nichts vermelden.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

8. Jan. 2018

Vom Wind ist alles abhänig, ob du erfolgreich bist oder wieder als Schneider nach Hause gehst. So auch heute , das Wetter wieder mal ein Traum, wie zum Frühling. Doch wenn die Sonne weg war, war es Eisig kalt auch ohne Wind. Also so wie gestern, das Wasser nur leicht bewegt. Egal wo man hin wollte, es war überall gleich, so dass ich auf der Westseite geblieben bin und mal wieder meinen "Langen Strand" abgefischt habe. 3km hin  3 km zurück, kein Biss. Wechsel zum Riff, auch hier keine Strömung, aber ein Versuch kann nicht schaden, und das Wetter ist schön, also 2km hin und 2 km zurück , kein Biss. Der Tag geht auch schon wieder zu neige, also höre ich auf. Meine Nachrechnungen haben ergeben, dass ich ca. 3,5 Tage für einen Fisch geangelt habe. Was für ein Durchschnitt, das schlechteste Ergebnis meiner Bornholm Laufbahn, aber so ist Angeln  und man kann die Schuld auch immer Einen geben. Ich meine, es sind die Robben, die sich hier sehr vermehrt haben. Morgen kommt Dusan und am WE Jörg mit Stephan und Anhang, dann greifen wir wieder richtig an .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

7. Jan. 2018

Ein Frühlingshafter Traumtag, nach der durchfrosteten Nacht, minus 7 Grad und fast kein Wind. Das heute passte ja gar nicht  zum letzten Durchgang des "Kystcap". Der wenige Ostwind, der dann auf Nord-West drehte bei strahlender Sonne, entweder man wählte ein Angelplatz und fischt dort bis ein Fisch vorbeikommt, oder man fährt dem Wind hinterher und versucht es an den bestmöglichen Stellen. Ich habe mich für den Wind hinterherfahren entschieden und dabei Topstellen bei besten Bedingungen befischt. Angefangen in Ypnastet über OTTOs Eck, Jörgs Bucht und Stepahns Berg, rüber zur Nordseite bis Levka, ohne auch nur einen Biss zu haben!!! Bei der Wertung wurden auch nur 6 Fische abgegeben. Wenn man das zusammenrechnet wurden bei 5 Durchgängen von 560 Anglern 40 Fische gefangen!!! Was stimmt nicht,so wenig wurde noch nie gefangen. Werde  mich mal morgen die Mühe machen die gefangenen Dezemberfische auszuwerten.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

6. Jan. 2018

Das Wetter passte zum Bootsangeln sehr Gut. Deid langem mal wieder fast ohne Wind.So haben wir uns, Per und ich, heute Morgen im Hafen von Hasle getroffen und alle Vorbereitungen  fürs Lachs-Schleppen und Dorsche Pilken getroffen. Hinter der Hafenausfahrt, 25 m Tiefe, gleich die ersten Dorsche, aber alle zu klein,weiter zum U-Bootwarck in 40m Tiefe, hier war das Wasser 5,5 Grad. Nach einigen Versuchen ohne Hänger haben wir mit dem Schleppen auf 20 m angefangen und bis auf 50 m Tiefe einige Km abgefischt, leider ohne Erfolg. Der leichte Dauerregen machte sich dann doch mit Kälte bemerkbar, und da man auf dem Boot sich nicht warmlaufen kann, wurde noch ne Jacke , Handschuhe und Mütze angezogen. So um die 100 km haben wir heute zurückgelegt, mit beeindruckenden Bildern von der Nordspitze von der Wasserseite aus .Zum Schluß noch konnte Per ein Dorsch in 40m Tiefe bezwingen,der für die Pfanne gut war , auch wenn ihm ein Auge fehlte. Morgen der letzte durchgang , Kystcap ,und dann für 12 Std . Wind aus Ost!! Mal sehn was das wird.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

5. Jan. 2018

Der Wind war heute mal was ganz besonderes, im Norden kam er aus Ost mit 2 Bft, im Westen mit 4 Bft und im Süden mit 7 Bft, er hat sich einmal über der Insel gedreht. Also dahin wo Welle war und nicht zuviel Wind, und das Wasser einigermassen sauber. Der Dauerregen machte es auch nicht angenehmer bei diesem Wetter zu fischen. Aber es zwingt einen ja Keiner, nur die Leidenschaft am Meer und in der Natur zu sein. So habe ich dann mal wieder die Strecke, die auch Jörg schon mal gelaufen ist, abgefischt, 2km hin, den Regen immer schön ins Gesicht  und 2 km zurück. Ohne auch nur einen Kontakt zu haben. Am Auto erstmal ne Kaffepause, in der Zwischenzeit sind auch noch andere Angler eingetroffen und versuchen ihr Glück. Bevor ich den Platz wechsel, mache ich noch ein paar Würfe vom abgerissenen Steg, und schon der zweite Wurf brachte eine dicke 60 ziger. Die Brille beschlagen, Sicht eingeschränkt und der Fisch voll in der Strömung, versucht immer wieder unter den Steg zu kommen, die Kescherversuche schlagen alle Fehl , also muss ich ihn so an Land bringen, was dann auch geklappt hat. Ein Biss am ganzen Tag, dafür ein schöner Fisch von 2,3 Kg .  Ich beende diesen Tag weil ich noch Vorbereitungen für morgen zum Lachsangeln treffen muss, die Windvorhersage soll zum Bootsangeln gut sein.

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

 4.Jan.2018

Der Traumtag, wenn das mal kein Trauma wird.!!Die Bedingungen ,da wo das Wasser zu befischen war , waren sehr Gut. Auf der Süd-Westseite ,wo gestern der Sturm jagte,war heute nicht zu Fischen, also hoch in den Norden.Gute Bedingungen waren da , aber kein Fisch. Auch der wechsel nach Westen brachte kein Fisch .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

1.Jan. bis 3. Jan . 2018

Zusammen fassung der letzten 3 Tage .Das Neue Jahr startet mit Sturm ,auf der Süd-Ostseite und ich kann nur ein Grönländer an den Haken bekommen.Der ;zweite" ist ein Traumwetter , Alte Welle , da wo wir sonst jede Wette gewonnen hätten das da Fisch ist , ist leider wieder mal eine Nullrunde.Gedanken machen sich breit , ich gehe in die 7 Woche ,fastTäglich am Wasser und konntenoch keine über 3 kg an den Haken bekommen. Der letzte Schmitt lag bei 10 Tagen für so ein Fisch.!!Heute dafür wieder volle Pulle , Sturn aus Süd-Ost , das wasser schon nach kurzer Zeit nicht mehr befischbar ,ausgewichen auf die Nord-Westseite ,da waren aber schon die Seerobben in den Buchten  hinter den Riffs, und für mich gabs nur ein Grönländer .Morgen wieder Traumwetter , Alte Welle, mal sehen wer eher da ist, die Robben oder ich .

BORNHOLM

MEERFORELLEN und LACHS ANGELN

31.Dez. 2017

Der letzte Tag des Jahres, hart gekämpft, einige Km gelaufen und 5 Strände gefischt, von 1 Bft bis 8 Bft, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, mit Sonnenschein bis Hagelschauer. Nichts an den Haken bekommen, und doch war es einer der schönsten Tage des Jahres, immer der Leidenschaft, der Herausforderung verfallen mit der Natur und deren Bedingungen zu dieser Jahreszeit "EINS" zu sein, seine Sinne an der Schönheit des Meeres , und das tägliche Normale wieder als Wunder Erleben, was wir in der Hektik des Alltages nicht mehr sehen und fühlen .

Hier ein kurzer Bericht von den Pegelständen der Flüsse auf Bornholm

laufende Tour

Meerforellenköder

unsere Sponsoren

Ein neuer Testköder von TUWOB

Dr. Dusan Valihora

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Otto Gneist