Aktuelle Tour Abschnitt 2

ab dem 12. Dezember 2015

 

 

Man kann noch so viel wissen ,aber man kann immer nur an einem Strandabschnitt fischen , und erst wenn man da gefischt hat , hat man die Gewissheit , das es richtig oder falsch war !!

 

Wir werden in kürze die Web-seite Neu gestalten , also nicht wundern !

Ein Dankeschön an die Schaumstoff-Schwestern

Dusan und JÖRG 

 

06.01.2016 Bornholm Meerforellen Angeltour

 

ABSCHIED!

 

so der letzte Tag ist da, die meisten Sachen eingepackt. Jetzt werden wir es mal ein paar Wochen ohne Bornholm probieren. Mal sehen, wie uns die Zivilisation empfängt und was wir davon halten. Bis demnächst.

Das TEAM

Das Eis rückt immer weiter vor

Betreten nicht möglich

Havarie

hier wartet Arbeit mit schwerem Gerät

in stillen Buchten ist schon Eis auf  dem Wasser, dann wird's auch Zeit zu verschwinden

 

 

05.01.2016 Bornholm Meerforellen Angeltour

 

Der wohl letzte Angeltag dieser Tour. Ob wir morgen nochmal ausrücken, wissen wir noch nicht, aber eher nicht. 

Wir hatten uns einiges durch den nachlassenden Wind versprochen. Und sind voller Motivation rechtfrüh aus den Federn. Tja leider ging der Schuß mehr oder weniger nach hinten los. Jörg konnte auf der Süd-Ost Spitze am morgen nochmal zu schlagen. Matthias hielt es für besser seine beiden Kontakte an seinem letzten Tag nicht zu verwerten und ließ die Fische frühzeit vom Haken. Durch den drehenden Wind sind wird vonder Südküste auf die Ostküste gewechselt, das hat allerdings wenig gebracht. Die Wassertemperatur war teilweise aus 2,1° C herabgefallen, was den Fischen ja wenig gefällt. 

Der Morgen bricht an

Jetzt aber die Angel ins Wasser

im Eis gefangen

Fummellei bei den Temperaturen ist kein Spass

einen Augenblick für die Schönheit des Momments

Matthias steckt voller Ehrgeiz

04.01.2016 Bornholm Meerforellen Angeltour

 

Ja Super GAU. Die ganzen Bilder sind nicht mit umgezogen. Ähhh, also wenn es überhaupt etwas wird, dann heißt das viel viel Arbeit. Also das dauert.

Kommen wir zum Angeltag. Man muss sich die Fische hart erarbeiten. Also härter noch als sonst und man findet auch keine Stelle wo man "voll im Fisch" ist. Der Windweht mit voller Stärke weiter und so fahren wir unsere alt bekannten Stellen wieder ab. Hin- und wieder haben Glück und Fischkontakt. Wir  können einfach nicht dort angeln, wo wir gerne möchten und wo es wohl auch Fisch geben würde. Ich habe mich nochmal auf die Suche meiner Köderbox gemacht, leider ohne Erfolg. Am Ende des Tages konnten wir ein paar Grönländer mitnehmen und ich habe in der Welle einen schönen Fisch verloren. Morgen soll der Wind wieder etwas nachlassen, das  ist dann unsere letzte Chance.

,03.01.2016 Bornholm Meerforellen Angeltour

Es gibt nichts Neues zu berichten! Der Wind weht sehr stark aus Süd-Östlicher Richtung und da wo das Angeln mit "schräger Welle" noch gut möglich wäre ist das Wasser braun. Wir versuchten es im Westen, wo aber kaum noch eine Welle ist. Der Erfolg blieb dort auch aus. Erst ein Wechsel auf die Ostseite brachte Fisch. Die größten Fische waren leider braun, aber wir hatten auch ein paar schöne Grönländer.  An einigen Stellen, wo die Wellen nicht direkt aufs Land schlagen kann man noch angeln. Allerdings muss man überall höllisch aufpassen. Die Steine direkt an der Wasserlinie sind alle mit Eis überzogen. Da liegt man schneller, als man gucken kann. Also steht man meistens ca. 3-4m von der Wasserlinie entfernt. 

Das Wetter soll so bleiben, also wird morgen wohl die selbe Taktik Anwendung finden.

schön kaaalt
Das Wetter war den ganzen Tag schön
Vorsicht glatt!!!
noch kann er fließen
Matthias gibt nicht auf
Tageslohn
ab und zu bewegen, sonst frierst Du fest
es wird alles konserviert

02.01.2016 Bornholm Meerforellen Angeltour

Jeder, der heute einmal draußen war, weiß was da los ist. Hier waren es minus 5 Grad und gefühlt minus 10. Der eiskalte Wind schnitt einem mit voller Wucht ins Gesicht. Die Kälte, die man ertragen muss ist das eine Problem. Davor kann man sich noch einigermaßen schützen oder sich einfach mal zusammen reißen. Das andere Problem sind die Schnüre, die bei dem Wetter einfrieren. Und die Rutenringe frieren zu. Also kommt im Wind angeln so oder so nicht in Frage.

Jörg hat sich mal eine Pause gegönnt und auf seinen Erfolg von gestern ausgeruht. Für Matthias und mich war das aber keine Alternative. Wir fingen an der Westküste an, um noch die auslaufende Welle nutzen zu können. Wir konnten aber nur einen anderen Angler beobachten wir er einen schönen Fisch zu seinem Auto brachte. Danach entschieden wir uns doch vorsichtig für die Nord-Ostküste. Also ein bisschen Wind aber..... mehr Welle. Im Nordosten konnte man noch angeln, aber je weiter wir nach Süden kamen desto größer die Welle und an Angeln war nicht zu denken. Wir konnten heute nur zwei schöne aber braune Meerforellen fangen. Unseren Abschluss suchten wir wieder im Westen wo wir gestartet waren. 

Ein harter Angeltag ging also mit wenig Fischerfolg zu ende. Wir freuen uns also auf ein warmes Heim, wo Jörg sicher etwas leckeres gekocht hat, und wenn es nur ein warmer Kaffee ist.

Die Temperaturen und der Wind sollen so bleiben. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass uns dieser harte Süd-Ost Wind nicht sonderlich nützt. Jörg hörte schon heute Nacht, wie sich die Wellen am Strand gebrochen haben und hatte wohl da schon für sich entschieden, mal nicht dem Fisch hinterher zu jagen.

Aber wir bleiben dran. Aufgeben ist keine Alternative.

 

start in die Kälte

so fängt es an

und die Beweglichkeitwird auch eingeschränkt

eigentlich eine gute  Welle

01.01.2016 Neujahr / Nytår Meerforellen Angeltour

 

 

Der erste Tag des Jahres und schon bei der Lieblingsbeschäftigung, dem Angeln auf Meerforelle. 

Endlich!!! Heute kein Sturm, kein Hochwasser keine Ausreden mehr. Na gut, die Strände vor der Haustür waren nicht beangelbar, weil das Wasser noch braun war, lso hieß es weiter in den Süden, wo aber sehr gute Bedingungen auf uns warteten.

Ab heute gilt die Fangbeschränkung. Das ist wichtig zu erwähnen, weil Jörg sie heute voll ausgeschöpft hat. Gleich am morgen an der ersten Stelle im Süden fing Jörg einen wunderschönen Fisch von gut 65cm um die 4 Kilo. Das  wird wohl Tradition, dass er am Ersten des Jahres an dieser Stelle einen schönen Fisch fängt. Einmal noch und wir reden von einer Serie. Später, als er den Platz heute zum einzigen Male wechselte, hing er dann voll im Fisch. Biss auf Biss, allerdings war er im Kindergarten unterwegs. Aber er hatte das Gefühl, dass jeder Fisch ein wenig größer wurde. So konnte er noch eine 52 und eine 54 Forelle ans Band bekommen. Die Ein- oder Andere hatte er noch im Drill verloren. Wir beobachten schon die ganze Zeit ein sehr vorsichtiges Beißverhalten der Fische. Erst nur kurze Anfasser und kurz vor Ultimo nehmen sie den Köder dann doch noch, so dass man teilweise erschrecken kann, was da noch auf einmal los ist in der Schnur. Beim Hochheben der Rute, konnte man die Fische beobachten, wie sie die Fliege noch genommen haben.

Ich konnte heute nur halbherzig fischen, weil ich noch unterwegs war, unseren Neuankömmling ab zu holen. Matthias ist heute mitdem Flieger aus Oberfranken  angekommen und hatte eine lange Reise hinter sich. Den Jetlag noch gar nicht ganz überwunden, ging es auch schon ans Wasser.

Ab morgen soll der alte bekannte wieder vorbei schauen, der Sturm aus östlichen Richtungen. Er bringt Glatteis (die Streufahrzeuge sind schon unterwegs) und wieder die Schwierigkeiten wo man angeln kann. Zudem haben wir das Gefühl, dass sehr viele Angler auf der Insel unterwegs sind. Die wenigen Strände, wo das Angeln dann möglich ist und auch Sinn macht, werden sehr begehrt sein.

Die Umstellung der Webseite steht unmittelbar bevor. Sollte die Seite einige Tage nicht erreichbar sein, bitte nicht aufregen. Wir sind noch da, aber dann hat es nicht so geklappt, wie geplant.

31. Dezember - Sylvester Meerforellen Angeltour

Der letzte (Angel) Tag des Jahres liegt hinter uns. Bestimmt wurde er vom Sturm und eisigen Temperaturen. Wobei uns der Sturm natürlich wesentlich mehr zu schaffen macht, da er unsere Lieblingsstrände unbeangelbar macht. Wie die Tage zu vor hieß es Stellen zu suchen, wo noch ein wenig Welle oder gute Strömung ist. Oder wir haben doch eine "verrückte" Idee gefunden. Jaaaa haben wir.....wir versuchen es, wie viele Andere mal völlig ablandig....hat aber nicht funktioniert. War auch keine Überraschung. In Vang/Pissebæken sind die Steine am Ufer schon gefroren,  sodass ein marschieren dort kaum möglich bzw. gefährlich ist.  Levka und Hvide Odde waren gute Bedingungen, aber warum auch immer, ohne Fisch. Die einzigen Fischkontakte hatten wir in Røsted und Ypnasted. Die 3 silbernen Grönländer zogen es aber vor im 6 Grad warmen Wasser zu bleiben, obwohl sie sich auch gut in der Pfanne gemacht hätten.

Ja das war es für dieses Jahr. Es geht übergangslos im neuen Jahr weiter mit Berichten von Bornholm.  Hoffentlich beginnt das Angeljahr besser, als sich das alte schon verabschiedet hat.

Daran denken: Ab morgen gilt die Begrenzung für die Fischentnahme!!! 

Wir wünschen ALLEN ein Guten Start ins Neue Jahr und mögen sich die meisten Eurer Wünsche erfüllen, an dem Rest werden wir arbeiten!

Godt NYTÅR !!!!

30. Dezember Meerforellen Angeltour

Der Winter ist da. Die Temperaturen kaum über 0 Grad und der starke Wind aus südlicher Richtung bläst einem eiskalt ins Gesicht. Eins wird gleich klar, im Wind angeln wird unmöglich. Dafür scheint die Sonne den ganzen Tag. Das ist auch wunderschön, obwohl sie die Luft nicht merklich erwärmen kann. Das Wasser an den südlichen Stränden ist auch überall braun. Also ging es wieder zur nicht sooo geliebten Ostroute. Balka war der erste Strand, wo wir es probieren wollten, allerdings war dort kraut im Wasser. Die starken Wellen hätten uns nicht abgehalten, es einmal zu probieren. Ich kann es gleich vorwegnehmen, es war ein Angeltag aber kein Fischtag. Obwohl wir an den Stränden gute Bedingungen vorfanden, fanden wir den Fisch leider nicht. Lediglich 2 kleine silberne und eine im Drill verloren gegangene silberne "MID" 50er wollten sich blicken lassen. Da die Bedingungen morgen die selben sein sollen, bedarf es vielleicht mal einiger "verrückter" Ideen. Mal schauen, ob wir auf welche kommen und sie dann auch umsetzen.

Es wäre schön zum Jahresabschluss nochmal einen Angeltag zu haben, der mit Fisch belohnt wird.

29. Dezember Meerforellen Angeltour

Man hörte den Wind schon vorm Aufstehen, das war mehr als angesagt. Die Tür aufgemacht und schon zog einem die kalte Briese durch den ganzen Körper. Es wird doch noch kalt, nein ist es schon. Nagut es nützt ja nichts. Wir hatten noch vor, vor dem losfahren mal eben die "kalt-Räuchermaschine" auf zu bauen. Das entpuppte sich als wesentlich langwieriger als gedacht. Schuld hatte der Wind. Aber am Ende waren wir die Sieger und das Teil steht und produziert in den nächsten Tagen.

Der mächtige Wind aus Süd- Ost machte die Südstrände braun und unbeangelbar. Ab der Hvide Odde ging es so langsam wieder, da der Hafen etwas schützte. In Levka musste man Nummern ziehen, um dort zu angeln. Ein paar erfolglose Versuche brachten uns wieder an die Ost- Küste. Wobei es hier auch nur teilweise möglich war in den hohen Wellen zu angeln.

So konnten wir wieder ein paar schöne Forellen fangen, wobei die meisten allerdings leider braun waren. 

Der Wind soll so bleiben, sodass wir weiterhin auf der Suche nach gut zu beangelbaren Stellen bleiben. 

28. Dezember Meerforellen Angeltour

Tja, wie soll man das beschreiben. Fangen wir erstmal einfach an. Der Wind drehte am Vormittag wie versprochen über Nord auf östliche Richtungen. Die gute Welle wollten wir an den Galløkken am Hafen nutzen. Die Welle war da, wir waren da, Fische vielleicht auch, aber bis auf 2 kurze Kontakte war da nix mehr. Solange die Welle noch hielt, haben wir uns die Westküste hochgearbeitet. Allerdings kein Nennenswerter Erfolg. Ach vielleicht sollte man die 42er Silberne doch erwähnen (macht gleich einen Sinn). Wir wechselten dann Richtung Wind und hatten einen der erfolgreichsten Tage was Anzahl und größe an Fisch anging. Die Fische standen in Reihe an einem ca 80m langem Abschnitt. Es kamen 2 Ü70 aus dem Wasser, eine gute 60er und zahlreiche um die 50 und kleiner. Und es gab noch reichlich Bisse und Aussteiger. Der Haken....es waren alle Fische tief braun. Es war aber auch kein Stück silber an ihnen. Es musste doch mal eine silberne dabei sein...NEIN, NEIN ...N E I N. So hatten wir schöne Drills und alle Fische schwimmen wieder. Jetzt kann man sich drüber freuen oder ärgern. Wir wissen es noch nicht genau, der Tag muss erstmal verarbeitet werden.

Ab morgen Wind aus Süd-Ost um 5-6. Das Wasser soll etwas zurückgehen. Also neue Hoffnung mit neuen Bedingungen.

27. Dezember Meerforellen Angeltour

Der Tag der baldigen Rückkehr. Nach ein paar Wochen Abwesenheit, ist Jörg heute morgen mit der Fähre eingetroffen und steckt voller Motivation. Es könnte aber auch eine schöne Erkältung gewesen sein, die gerade rechtzeitig wieder abklingt. Es hing am seidenen Faden.

Nach einem ausgiebigen Frühstück, den Sachen auspacken (er hat wieder viel mehr mit als nötig...natürlich), habe ich ihn mal auf den aktuellen Stand vor Ort gebracht. Dass es nicht rosig aussieht, wusste er ja schon. Aber sooooo....

Sein Kommentar: 

"es ist schon schwierig den Fisch zu finden, wenn man alle Strände zur Verfügung hat, dann kommt die Schonzeit mit den Sperrgebieten, dann kommt zu viel oder zu wenig Wind (eher selten in letzter Zeit), dann kommt das Kraut und das zu trübe Wasser und nun kommt auch noch das viel zu viel Wasser über die Insel und macht sehr sehr viele Strände unbeangelbar."

Wir probierten es mal wieder mit einer Inseltour. Also wir haben dort geangelt und gehalten wo es ging. Im Süd- Osten und im Osten gingen uns einige Meerforellen an den Haken. Es gab drei verschiedene  Sorten:

1. braune Meerforellen

2. untermaßige Meerforellen

3. braune, untermaßige Meerforellen.

Was fehlt? Jaaa genau. Maßige silberne Meerforellen. Schade.

Der Wind hilft uns derzeit auch nicht sonderlich. Er dreht ständig. So hat man den Wind aus der einen Richtung und die Brandung aus einer Anderen. Das macht das Angeln noch schwerer. 

Morgen soll der Wind wieder langsam Richtung Osten drehen, mal schauen, wie sich das wieder entwickelt. Wobei die Höhe des Wassers leider bleibt. Scheint sich ein Problem zu lösen, so bildet sich das nächste, man kommt nicht so richtig in Fahrt. Jörg will es durch Hartnäckigkeit kompensieren. 

26 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Von 8 Bft aus West auf 1 Bft nach Ost . Dauerregen und keine Alte Welle mehr, und eine Neue gabs auch nicht ,dazu noch Hochwasser mit 75 plus .

25 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Wind aus West mit 8 Bft .Wir lassen es heute ruhig angehen .Aus den Westwind raus und nach Ost, und da war ich heute nicht alleine . Ein guten Biss konnte ich nicht verwerten.Nach Platzwechsel in die abgelegenden Felsenküste ,traf ich dort die ganz mutigen , Weihnachts-Schwimmer ,aber Fisch war keiner da.Und so war der Tag heute für mich Fischlos.Aber schön.

24 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Top Tag , Alte Welle ausgefischt ,bei 6 Bft aus Süd und Sonnenschein,Temperaturen um 10 Grad Plus.Das Festtagsessen frisch aus den Meer .

23 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Wind bis 10 Bft aus Süd und dann auf West , also auf die Ostseite mal anfangen .Der Seitenwind war nicht einfach zu Fischen , brachte aber Fisch an den Haken . Schlagartig um 11 Uhr standen wir in ein Windloch , kein Lüftschen mehr ,dafür Regen aus Eimern , der Wind ist auf West gedreht , also Ablandig und die Welle legte sich. Also Platzwechsel nach West , auch hier war der Wind weniger, aber die Welle vom vormittag hatte es noch in sich ,und die Sonne zeigte sich von der Besten Seite, hier konnten wir aber kein Fisch mehr an den Haken locken.

die Welle vom Seitenwind erzeugt brachte Fisch und Regen auf der Ostseite

am Nachmittag auf der Westseite Welle und Sonne

 

22 .DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Heute war der kürzte Tag des Jahres, so war es dann auch ,ich konnte erst zum Mittag raus ans Wasser . Der Wind mit Sturmstärke bis 9 Bft,aus Nord-West fegte ganz schön übers Wasser . Die Temperaturen um die 10 Grad plus, und das Wasser kühlt nicht richtig aus . Also rüber auf die Nord-Ost seite , die Welle zu wenig das Wasser viel zu ruhig,aber trotzdem einige Würfe gemacht.Dauerte auch nicht lange und die Rute war krumm, geschätze 6 Kg+ und gute 80 cm zogen an der Schnur ,schnell stellte sich heraus ,ein Absteiger schon länger wieder zurück und schon wieder gut im Futter .Das Abhaken im Wasser mit der Lösezange in zusammenarbeit mit den Fisch klappte gut .Danach nochmal zum Süden runter ,und wer hier das Angeln mit Seitenwind mächtig war ,ist klar im Vorteil gewesen , einen Guten Fisch ist leider im Drill verlorengegangen.Der verdunkelte  Himmel mit Dauerregen lies den Tag noch kürzer werden.

das Wasser klar und ruhig

auch das vorgelagerte Riff machte die Welle nicht größer

auch hier das Wasser mit zu wenig Welle

21 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Das Wetter legt ein Zahn zu, heute nochmal auf den Riff gewesen , und Köderbox gesucht. Viele kleine Forellen unter 40 cm die den Haken grade mal vorne am Maulwinkel hatten und zwei weit über 4 kg ,Absteiger , schon wieder gut im Futter aber noch leicht gefärbt.Zum Abend auf der Westseite dann die Überraschung , in der Brandung keine 30 m vom Ufer , hatte erst gedacht ist ein Krautbündel aber dann bewegte es sich .Überraschung ; Dicker Dorsch !! 

auf dem Riff  war heute noch mehr Welle aber viele kleine Forellen

dann teilte sich der Himmel - Sonnenseite aber auch die rEgenwolken kamen immer näher

Heute mal "nur" ein Dorsch

 

 

20 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Da wo gestern noch Fische übereinander standen , war heute keiner ! und es waren die selben Voraussetzungen .Das Wasser und die Wellen ,bei 5 Bft aus Süd - West sauber , und es machte Freude in dieser Umgebung zu Fischen .Weiter nach Süden, da wollte ich schon immer mal , ganz weit weg vom Parkplatz ( 2,7 Km ), auf den Abgelegenen Riff nach einen Neuen Platz suchen. Auf den Weg dahin musste ich wegen den hohen Wasser über einige Baumstämme klettern , dabei muss ich dann auch meine Köderbox verloren haben , mit den BESTEN Ködern, auch die Suche auf den Rückweg war erfolglos.Auch so meine GoPro hat auch den Geist aufgegeben . Auf den Riff war das Angel nicht einfach ,da die Wellen sehr hoch gebrochen aufs Riff schlugen, aber es war Erfolgreich.

Aber am 27. kommt ja der Weihnachtsmann hier an , schreibe noch schnell ein Wunschzettel ;

1 , Neue Go Pro  ( kann die Einfache , Einsteiger Ausführung sein ),

2 . Neuer Wasserdichter Fotoapparat

3 . Neue Köderbox ( Voll 12 Stk. )

4 . Neuer Motor für mein T4

das ist alles  ,

DANKE schon mal im Voraus !! 

und GUTE ANREISE

19 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Es gibt Traumtage und Schei..tage , ich hatte heute beide auf einmal .Das Wetter Top, Die erste Angelstelle auf der Westseite war nicht so erfolgreich,dafür die zweite,ein Traum. Wiedermal weit ab vom Parkplatz auf der Südseite,kein Angler zu sehen ,gut Welle und saubers Wasser und gleich die ersten Würfe , Biss -verloren ,und so war das fast 2 Std . lang ,zwischendurch konnte ich auch welche an Land bringen,aber diese waren zu klein oder Absteiger . Habe bestimmt 10 mal neue Haken gewechselt und fast aufgegeben , dann kann er doch noch , der Fisch des Tages . 

18 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Ein Traumtag ,- Regenwolken, Wind aus West-Süd-West mit bis 7 Bft und kein Sonnenstrahl zu sehen .Die Temperatur um die +10 Grad, Die Meerforellen waren gut unterwegs ,bis sich das Kraut im Wasser breitmachte .

das hohe Wasser und der anhaltende, starke Wind haben die Bäume übereinader gelegt

Kunstwerke mit Wasserkraft gestaltet

2 schöne Meerforellen aus den Wellen

17 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Der Wind legte wieder zu , die ganze Süd- Westseite hüllte sich heute in Nebel und leichten Regen. Die Sonne haben wir heute den ganzen Tag nicht zu sehen bekommen , hat aber auch den Vorteil  man spart Sonnencreme. Die Temperaturen steigen wieder als wenns Frühling wird. Stefan verbrachte den letzten Tag noch voll am Wasser und kommte auch einige Forellen an den Haken bekommen ,bevor er die Fähre nach Hause nahm. Sein Angelurlaub war für Ihn sehr erfolgreich , so konnte er mit ein Fisch von über 3 Kg zufrieden 

der Hafen im Nebel
wird nicht einfach an der Wand vorbei zu kommen
Stefan hatte gut Lachen, er konnte doch noch in den letzten Stunden einige Forellen an den Haken bekommen

16 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Mal wieder alles Richtig gemacht ! Ausgeschlafen , in Ruhe gefrühstückt ,um 8 uhr am Wasser , keine 100 Km gefahren , nur 9 Km Strand abgelaufen dabei 3960 Kilokalorien verloren , keine Sonne gesehen und den ganzen Tag an der frischen Luft . Auf den Rückweg vom Strand , noch ne Leiche gefunden .Ach so, ja Fischen war ich auch noch , und das Erfolgreic

 

15 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR

Es ist kalt geworden , obwohl der Wind nur mit 3 Bft aus Süd , und dann auf Ost gegangen ist . Der Wasserstand immer noch  + 50 , Stefan und ich hatten auf der Südseite angefangen , das Wasser und die Wellen waren Gut , nur leider haben das die MEERFORELLEN nicht mitbekommen .So wechselten wir auf die Ostseite , gleich die ersten Würfe brachten den lang ersehnten Biss, doch leider ging diese Ü 60 verloren, und das wars auch dann hier , also noch mal ein Platzwechsel, auf die Westseite , Alte Welle auslaufend , Stefan hatte das Glück und auch das Unglück eine Kleine Gefangen ,eine große  Verloren  ,ich selber konnte 2 an den Haken bekommen .

14 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR 2015

Der Wolkenfreie Nachthimmel hat für EisigeTemperaturen am Morgen gesorgt, und der Wind war erstmal eingeschlafen. Der Wasserstand immer noch +50 und mehr. Deswegen gleich vor der Haustür angefangen , und wie die Erfahrung gezeigt hat , geht hier auch bei Windstille was , eine 56 ziger war der Anfang . Dann frischte der Wind auf und wir wechselten weiter nach Süden , weit und breit heute kein Angler ,,auch hier waren die Fische bei der leichten Welle Beissfreudig, 64 cm .

 

13 . DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR 2015

Der Tag heute ,3. Durchgang zum  KYSTCUP .Der Wind umlaufend mit bis 5 Bft , und über 100 Angler unterwegs ,da wo gestern der Wind drauf war ist heute die Alte Welle , und dort fischen alle. Also ein wenig abseits von allen ,brachte auch Fische , und war Entspannter .  Der hohe Wasserstand von + 75 cm brachte aber nicht nur den Fisch nahe ans Ufer , er spülte auch den ganzen alten Dreck wieder ins Wasser.Es wurden heute viele Fische über 3 kg gemeldet .

12. DEZEMBER MEERFORELLEN ANGEL TOUR 2015

Wieder da , die Anreise hatte es in sich . Auf der Hinfahrt , Motorschaden auf der Autobahn . Und der erste Angeltag war noch geprägt von der Anreise .Wasserstand +50 cm und Wind mit bis 7 Bft aus Nord-West .

Bornholm ist ON

BORNHOLM TESTKÖDER sind noch rechtzeitig eingetroffen von  TUWOB

_______________________

 

ANGELMESSE

MAGDEBURG

11.und 12 .11

>>>> Klick <<<<

 

 

 

Sponsoren

Der Sommer ist schon vorbei und die Planungen für das kommende Jahr sind im Gange oder schon gemacht. Leider ist die Webseite nicht kostenlos und so geht es wieder auf die Suche nach Leuten, die uns dabei unterstützen, die Seite am Leben zu halten. Also es wäre echt super, wenn ihr Euch wieder beteiligen würdet. Wir zählen auf Euch.

_______________________

 

Fangquoten 2018

 

Nach vielen Spekulationen und Hoffnungen einiger Unverbesserlicher, dass die Fangquoten 2018 wieder fallen, gab es nach langen Verhandlungen einige überraschende Ergebnisse! 

 

>Hier zum Bericht vom NDR

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Otto Gneist