Norwegen 2019

Es soll wieder nach Norwegen gehen. Die Frage der Fragen ist natürlich wohin. Und heutzutage wird es auch immer schwieriger den Urlaub mit mehreren Leuten zu planen. Irgendwas ist ja immer. Aber wir haben es hinbekommen!

Da das Internet (WLAN) hier ne Katastrophe ist, werde ich nicht täglich berichten können. Zum Anderen sind wir abends auch recht platt und sind froh, wenn wir das Abendessen noch hin bekommen und fallen dann ins Bett oder maximal auf die Couch.

Norwegen 2019 und kleiner Nachbericht von Als

 

Leider lässt es meine Zeit derzeit nicht zu, die Berichte zu schreiben. Zunächst also zu der Woche Als im August. Wir hatten unser Boot in Fynshavn liegen und waren voller Hoffnung, die leider schon am ersten Tag sehr stark getrübt wurden, als wir vom Verleiher erfuhren, dass es mit Dorsch schlecht aussieht. So versuchten wir es eine Woche auf Dorsch und es kamen nur einzelne Exemplare von genügender Größe heraus. Auch die Wittlinge waren viel zu klein, um sie mitnehmen zu können. Es blieb natürlich noch die Hoffnung auf die Plattfische. Doch konnten wir auch hier nicht wirklich punkten. Der klare Vorteil von Als gegenüber Langeland ist die Drift, die immer zwischen 0,6 und 1,5 Km/h lag. Also waren alle Tiefen sehr gut beangelbar. Nützt ja nichts, wenn kein Fisch vor Ort ist. Die schroffen Kanten bis über 50m Tiefe sind vor Als mindestens genauso vorhanden. Also bleibt als positive Erinnerung eine tolle Woche Urlaub mit Freunden in einem sehr luxuriösen Haus. Und das nächste Mal wird es dann wieder Langeland sein.   

Nun zur Norwegen Tour, und die Hoffnung, dass alle Angler Träume erfüllt werden.

Unser Ziel liegt in Mittel Norwegen. Dolmøy. Die kleine Insel hinter Hitra. Die Frage der Fragen war, wie man die Anreise dorthin bewältigen möchte. Es gibt da einige Varianten. Die wohl populärste mit der Verbindung Kiel- Oslo fand ich eher weniger optimal. Sie ist sehr teuer, dauert sehr lange und die Ankunftszeit in Dolmøy wäre Sa Abend gegen 20:00 gewesen. Bei der Abreise hätten wir auch mitten in der Nacht wieder starten müssen, um die Fähre noch zu bekommen.  Letztendlich entschieden wir uns über die Fährverbindung von Hirtshals über Larvik und dann über Oslo ca. 10 Stunden mit dem Auto. Im Vorfeld war uns schonklar, dass es heftig wird und die letzten 200 Km haben wir wirklich gekämpft. Obwohl wir zu dritt waren und uns beim Fahren immer abgewechselt haben, ging am Ende fast nichts mehr. Echt heftig. Die letzten Kilometer nur noch durch Kurven und mit 50- 60 Km/h.

Glücklich angekommen, wurde uns unser Quartier gezeigt und nach einer sehr kurzen Unterweisung in Boot und Revier, hieß es das Nötigste auspacken, Angeln zusammenbauen, schnell was Essen und raus. Die Nerven mussten beruhigt werden.

Also raus auf den Frøya Fjord. Die Gegend kennenlernen und vielleicht ja auch Fische finden. Der Kartenplotter war mir völlig unbekannt, da es ein komplett anderer Hersteller war. Ich habe ihn bis Heute nicht komplett verstanden. Egal. Wir sind erstmal die nächst gelegenen Stellen angefahren, die uns empfohlen wurden. Ernüchterung. Ganz böse Ernüchterung. Das Echolot zeigte keinen Fisch an, um das zu erkennen, brauchte man das Gerät nicht verstehen. So dümpelten wir zwar noch voller Hoffnung übers Wasser aber hatten kaum Kontakte. Wenn waren es kleine Fische und das Highlight war ein ca. 50cm Leng, der auf Doof gebissen hatte.

Also ging es mit einer unerwarteten aber nicht neuen Erkenntnis wieder Richtung Hafen. Auch hier springen die Fische nicht ins Boot. Aber die Nerven waren beruhigt und die Freude auf den nächsten Tag ungetrübt.

kleiner Rückblick der Als Tour 2019 und 

Aktuelle Berichte

Norwegen 2019

Norwegen Aug 2019

 

Fehmarn 13.Aug. 2019

MOIN ,wie Ihr ja gemerkt habt , ist nicht viel los auf und um Fehmarn . Die Dorsche haben sich aus unseren Fanggebiet verzogen , in höhe Neustadt ,Grömitz wird noch gefangen . Jörg war auf ALS , auch nicht grade erfolgreich , und ich nach meiner USA Tour , im Krankenhaus , Neues Knie  einbauen lassen. Aber nächste Woche gehts wieder in die Welt zum Fischen , erstes Ziel von mir Thailand.Jörg hingegen zieht es wieder nach Norwegen.Ich werde berichten.

Man hört nicht viel von uns, aber hier ist ein Video vom Bootsangeln April 2019

>>> KLICK <<<

 

Neues vom Bootsangeln Fehmarn!

Video >>> Klick<<<

Meerforellenköder

Ein neuer Testköder von TUWOB

Trailer Mefo Tour  2018

>>> Klick <<<

Meerforellenaufstieg

>>> Klick <<<

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Otto Gneist